Führungswechsel beim CVJM Werdohl

Präsentierte sich im Anschluss an die Versammlung: Das neue Vorstandsteam.

WERDOHL - Führungswechsel beim CVJM Werdohl: Nach sechs Jahren im Amt der 1. Vorsitzenden trat Ute Trautmann am Freitag nicht mehr an. Die Jahreshauptversammlung wählte im Gemeinderaum der Friedenskirche in Eveking eine neue Doppelspitze: Uwe Röther wechselte vom Amt des 2. Vorsitzenden an die Spitze der Organisation für junge und junggebliebene Christen.

Ihm zur Seite steht Susanne Mankel als 2. Vorsitzende, die aus alter Zeit bereits über Erfahrungen an der Vereinsspitze verfügt. Die beiden Kandidaten versicherten, sehr gut miteinander arbeiten zu können, und die Versammlung segnete das neue Führungsduo dann auch ohne Gegenstimmen ab.

Als Beisitzer ergänzen zukünftig Daniel Hüsmart, Heike Grzegorek und Marvin Krug den Vorstand. Tasja Braszus blieb im Amt – genauso wie Kassiererin Sandra Schütt und Schriftführer Frank Brüggemann. Daniela Malms und Daniel Hüsmert vertreten den CVJM Werdohl zukünftig auf Kreisebene, Ann-Kristin Greitemann ist ihre Vertreterin.

Trautmann bekam als Abschiedsgeschenk für ihre langjährige Arbeit einen dreitägigen Urlaub an Rhein und Mosel. Die Gründe für ihren Rückzug von der Spitze des Vereins seien privater Natur, erklärte sie auf Nachfrage.

Die Berichte aus den verschiedenen Gruppen machten deutlich, dass der Verein weiterhin eine gut organisierte und erfolgreiche Jugendarbeit betreibt. „Wir wachsen“, hieß es etwa aus dem Mädchenkreis Maria.

Eher gelassen sieht der vor allem Fußball spielende Sportkreis den zukünftigen Hallennutzungsgebühren der Stadt Werdohl entgegen. „Da müssen wir gucken, wie wir weitermachen.“

Pfarrer Dirk Grzegorek fragte nach den Gründen, warum die Posaunenchöre von Werdohl und Eveking nur zögerlich fusionieren. Schriftführer Frank Brüggemann erklärte, dass die Evekinger nicht auf ihren Namen verzichten und die Hoheit über ihre Finanzen nicht verlieren wollen. „Bläsertechnisch funktioniert das gut“, hieß es zum Kern der gemeinsamen Probenarbeit. Nur rechtliche Fragen seien im Hinblick auf die Aktivitäten zukünftig noch zu klären.

Von Thomas Krumm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare