Frühjahrskirmes in Werdohl als Talentschmiede

+
Joschua Weiperth mit Mama Christina am Schießstand.

Werdohl  -  Echte Talente gab es bei der Frühjahrskirmes der Schützen zu entdecken - und zwar ganz junge.

Viel Rummel und schöne Begegnungen gab es auf der Frühjahrskirmes am Wochenende. Zum Beispiel zwischen dem Kompanieführer der Vierten, Uwe Schneider, und dem kleinen Joschua Weiperth am Stand der Hubertusjagd. Hier gibt es mehr Bilder.

Nachdem der Junge gemeinsam mit seiner Mutter Christina einen kleinen Teil der insgesamt 35 Schüsse auf die Sterne abgegeben hatte, nutzte Uwe Schneider die Gunst der Stunde und machte Werbung für den Werdohler Schützenverein. „Vielleicht hätte ich noch Eintrittsformulare mitbringen sollen“, sagte er angesichts des treffsicheren Duos. Als Preis gab es für Joschua einen Fidget Spinner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare