Freizeittreff Pungelscheid öffnet

Das Team des neuen Freizeittreffs (v.l.): Hilal Demirtas, Astrid Bauriedel, Nicole Bekavac (Leitung) und Gina Ziese. - Foto: Zorn

Werdohl - Pünktlich zum Pungelscheider Stadtteilfest am kommenden Samstag öffnet der neue Freizeittreff dort seine Türen. Die Jugendeinrichtung trägt an diesem Nachmittag einen Teil zum Programm bei.

Nach einer langen Vorbereitungszeit gibt es bald wieder ein Angebot für Kinder und Jugendliche in Pungelscheid. In den Räumen am Reidemeister Weg 4, ehemals Schlecker, wird das Team der Jugendpflege Werdohl unter Leitung von Nicole Bekavac an drei Tagen in der Woche – montags, mittwochs und freitags – ein vielseitiges Programm bereitstellen.

Dieser Neuanfang wird in Verbindung mit dem Pungelscheider Stadtteilfest gefeiert. Organisiert wurde das Stadtteilfest unter anderem von der Stadt Werdohl, der Jugendpflege, dem Awo-Familienzentrum und der Wohnungsgesellschaft Werdohl. So können die Besucher bei einer Tombola ihr Glück versuchen und Kinder können sich auf der Spielstraße austoben und einen Stelzenläufer bestaunen. Zudem ist ein buntes Bühnenprogramm geplant. Die Tanzgruppe „Awesome Chicks“ aus dem Jugend- und Bürgerzentrum und die „Tanzmäuse“ des DJK treten auf. Auch der Freizeittreff lädt in die neuen Räume ein. Dort gibt es unter anderem Waffeln am Stiel. Der Hofladen Kohlhage sorgt für weitere Speisen und Getränke.

Das Stadtteilfest beginnt um 14 Uhr im Pungelscheider Park an der Osemundstraße, im Awo-Familienzentrum und im Freizeittreff, dessen feierliche Eröffnung um 14.30 Uhr durch Bürgermeisterin Silvia Voßloh und Ingo Wöste von der Wohnungsgesellschaft vollzogen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.