Freibad öffnet erst am 1. Mai

WERDOHL ▪ Schlechte Nachrichten für sonnenhungrige Schwimmer: Die Freibadsaison in Werdohl wird nicht – wie ursprünglich von den hiesigen Stadtwerken geplant – am kommenden Samstag, sondern erst am Dienstag 1. Mai, um 8 Uhr eröffnet. Das teilte Stadtwerke-Geschäftsführer Joseph Beier gestern im Gespräch mit unserer Zeitung mit. Von Ute Heinze

Als Grund für die Terminverschiebung nannte Beier einen Rohrbruch. „Die Ablaufleitung vom Kinderbecken zur Schwallwasserkammer war gebrochen“, erklärte der Geschäftsführer. Aufgefallen war das Leck durch deutlich merkbare Wasserverluste in allen Schwimmbecken.

100 Kubikmeter Wasser seinen in einem Zeitraum von 24 Stunden im Lenneschotter versickert. „Wir haben drei bis vier Tage benötigt, um den Rohrbruch zu orten. Mittlerweile sei die Ablaufleitung aber wieder geflickt. Beier schätzt den entstandenen Schaden, dieser war in der vergangenen Woche aufgefallen, auf etwa 20 000 Euro.

Nun müsse die aufgerissene Stelle neu gepflastert werden. Zudem müsse das Wasser in den Becken erneut aufgeheizt werden, wie Beier erklärte. Neben dem Rohrbruch plagen den Geschäftsführer und sein Team auch Personalsorgen, die eine Öffnung am Samstag nicht erlauben. Sämtliche Kassiererinnen und Reinigungskräfte stünden derzeit nicht zur Verfügung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare