1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

Foto-Auswahl eine „Riesendiskussion“: Neuer Kalender des Bürgerstammtisches

Erstellt:

Von: Volker Griese

Kommentare

Den neuen Kalender des Bürgerstammtisches, der wieder schöne Ansichten von Werdohl enthält, stellten Ralf Kronfeld, Manfred Hoh und Inge Faßbender (von links) vor.
Den neuen Kalender des Bürgerstammtisches, der wieder schöne Ansichten von Werdohl enthält, stellten Ralf Kronfeld, Manfred Hoh und Inge Faßbender (von links) vor. © Griese

Nach dem Heimat- und Geschichtsverein, der vor knapp zwei Wochen seinen Kalender mit historischen Fotos von Werdohler Brücken vorgestellt hat, hat jetzt auch der Bürgerstammtisch einen Kalender für das Jahr 2023 präsentiert. Er enthält neuere Ansichten aus der Stadt an Lenne und Verse.

Werdohl - Bereits zum sechsten Mal gibt der Bürgerstammtisch einen Kalender mit Werdohler Fotomotiven heraus. „Allmählich gehen uns die Motive aus“, befürchtete Sprecher Ralf Kronfeld bei der Präsentation des Kalenders am Montag. Angesichts der Vielfalt an Fotos, die auch diesmal wieder die Monatsblätter füllen, scheint diese Befürchtung aber unbegründet zu sein. Ganz ernst gemeint kann die Bemerkung auch nicht gewesen sein, denn gleichzeitig sprach Kronfeld davon, dass die Auswahl der Kalendermotive „wie in jedem Jahr eine Riesendiskussion“ gewesen sei.

Der Werdohler Hobbyfotograf Wolfgang Dunkel, der auch bisher schon viele Aufnahmen für die jährlich herausgegebenen Kalender des Bürgerstammtisches geliefert hat, hat auch für die 2023er Auflage wieder etliche Male aus den Auslöser seiner Kamera gedrückt. Herausgekommen sind Fotos, die die Wetterkapriolen dokmentieren, wie das April-Foto, das ein mit Schnee bedecktes Osterei zeigt, oder solche mit einem gewissen Schmunzelfaktor, wie das Foto zweier Enten auf der Lenne, von denen allerdings nur ihre Hinterteile zu sehen sind, weil sie gerade die Köpfe ins Wasser tauchen. Von Dunkel stammt auch ein Foto der Osmecke. Diesem Stadtteil widme der Bürgerstammtisch übrigens erstmals ein Kalenderblatt, klärte Ralf Kronfeld auf. Praktisch am anderen Ende der Stadt, am Broshagen, ist Dunkel ein wunderschönes Foto einer Winterlandschaft gelungen, das auf dem letzten Kalenderblatt des Jahres 2023 zu finden ist.

Doch nicht alle Fotos des neuen Kalenders hat Wolfgang Dunkel beigesteuert. Ein Foto der winterlichen Brenge, das der Bürgerstammtisch für das Januar-Kalenderblatt auserkoren hat, stammt von Uli Wershoven. Und mitten im Sommer, im Juli, begegnen die Betrachter des Kalenders dem Werdohler Freibad; dieses Foto haben die Stadtwerke Werdohl zur Verfügung gestellt.

Dem Bürgerstammtisch ist mit dem neuen Foto-Kalender wieder ein schöner Streifzug durch die Stadt an Lenne und Verse gelungen. Auch deshalb ist der Kalender offenbar nicht nur bei den Einwohnern Werdohls beliebt. „Viele Kalender werden auch an ehemalige Werdohler verschickt“, verriet Manfred Hoh vom Bürgerstammtisch, dass die Kalender auch beliebte Erinnerungsstücke aus der alten Heimat seien.

Herausgegeben hat der Bürgerstammtisch den Kalender mit Spiralbindung wieder in zwei Formaten: Es gibt ihn im Din-A4-Format als Wandkalender und in einer etwas kleineren Abmessung als Tischkalender zum Aufstellen. Der Wandkalender, von dem 100 Stück produziert worden sind, kostet 10 Euro, den in einer Auflage von 50 Stück gedruckten Aufstellkalender gibt es für 8 Euro. Der Bürgerstammtisch wird die Kalender ab 27. Oktober wöchentlich donnerstags von 8 bis 12 Uhr auf dem Werdohler Markt auf dem Brüninghaus-Platz verkaufen – so lange welche verfügbar sind. „Bei Bedarf können wir aber auch noch Kalender nachdrucken lassen“, betonte Manfred Hoh. Der Erlös aus dem Verkauf ist übrigens auch diesmal wieder für die verschiedenen Aktionen des Werdohler Bürgerstammtisches bestimmt.

Auch interessant

Kommentare