Förderzusage: Werdohler Bahnhof wird saniert

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, Bürgermeister Siegfried Griebsch, Landtagsabgeordneter Michael Scheffler und Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann (v. r.) bei der Übergabe des Förderbescheides.

WERDOHL ▪ Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann nutzte am Sonntag ein Treffen am Rande der Landesgartenschau in Hemer, um Werdohls Bürgermeister Siegfried Griebsch den Förderbescheid über 1,2 Millionen Euro für den Stadtumbau West „Ütterlingsen/Stadtmitte“ zu überreichen.

Die Übergabe an dem Tag war von der Bezirksregierung inszeniert worden, die Presse erfuhr erst am Montag früh davon. Die Bezirksregierung teilte in einer Pressemittelung mit, dass der Löwenanteil dieser Landes- und Bundesmittel, rund 985 000 Euro, in die Sanierung und Umnutzung des Bahnhofs fließen werde: Er soll zukünftig das Stadtmuseum und das Stadtarchiv, eine Kinderkunstschule sowie ein Kulturforum beherbergen und den Bürgern eine öffentliche Halle mit Gastraum bieten. Mit rund 37 000 Euro werde die Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes unterstützt. 170 000 Euro werden für das Stadtumbaumanagement bereitgestellt. Der Stadtteilbeirat erhält erste 8000 Euro für seinen Verfügungsfonds, aus dem zum Beispiel Mitmachaktionen bestritten werden sollen.

Zusätzlich zu den Mitteln aus dem aktuellen Zuwendungsbescheid dürfen 160 000 Euro Fördermittel, die bereits 2006 zweckgebunden für die Umgestaltung und Sanierung des Bahnhofs bereitgestellt worden waren, nun für die Stadtumbaumaßnahme verwandt werden. Die Gelder seien unter anderem für den Rückbau von Wohnungen im Wohngebiet Ütterlingsen, das Quartiersmanagement Ütterlingsen und ein Fassadenprogramm vorgesehen.

In einer ersten Reaktion freuten sich die Sprecher der vier Ratsfraktionen SPD, CDU, WBG und FDP über den Zuwendungsbescheid. Für den Nachmittag hat Bürgermeister Griebsch ein Pressegespräch angekündigt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare