Neue Schmöker für die Schulbücherei

+
Schulleiterin Britta Schwarze (Mitte) freut sich mit den Grundschülern über die neuen Bücher, deren Anschaffung der Förderverein ermöglicht hat. Die Vorsitzenden Ivonne Matyzent (links) und Mareike Vaupel (rechts) kamen zur Übergabe der Schmöker.

Werdohl -  Wenn am kommenden Dienstag die Schulbücherei der Martin-Luther-Grundschule öffnet, finden die Mädchen und Jungen viele neue Schmöker in den Regalen – dafür hat der Förderverein der Schule gesorgt.

Schulleiterin Britta Schwarze bedankte sich am Dienstag bei Mareike Vaupel und Ivonne Matyzent, den Vorsitzenden des Fördervereins, die die Neuanschaffungen gemeinsam mit ihrer Vorstandskollegin Astrid Hofmann und den engagierten Mitgliedern ermöglicht hatten. Insgesamt 400 Euro hatte der Förderverein für die Schulbücherei zur Verfügung gestellt.

„Wir haben von dem Geld Bücher für alle Lesestufen angeschafft“, unterstrich Schwarze. So kämen Lernanfänger, für die es jetzt in Ütterlingsen neue Silben-Leselern-Bücher gibt, ebenso auf ihre Kosten wie Vielleser, die sich schon mit dicken Wälzern befassen. „Außerdem sind neue Abenteuerbücher im Angebot, die lesen die meisten Kinder gerne“, berichtete die Schulleiterin. Bücher, die sich speziell an Mädchen richten, seien ebenso neu eingetroffen, wie weitere „Teufelskicker“-Bände, die von vielen Jungs geradezu verschlungen würden.

Das Geld aus der Kasse des Fördervereins sei im Rahmen diverser Aktionen zusammen gekommen, berichten Mareike Vaupel und Ivonne Matyzent. Mehrere Male hätten die Mitglieder frisch gebackene Waffeln oder auch Snacks verkauft. Der Förderverein sorge darüber hinaus für außerplanmäßige Anschaffungen für den Unterricht, gewähre Zuschüsse zu Klassenfahrten oder Exkursionen und finanziere einmal jährlich eine kulturelle Veranstaltung, wie eine Autorenlesung, ein Theaterstück, oder ähnliches.

Die Schulbücherei in der Evangelischen Grundschule ist jeweils dienstags geöffnet. „Die Kinder kommen im Wechsel, so dass jeder Schüler alle zwei Wochen die Bücherei besuchen kann“, erklärt Britta Schwarze.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare