Flüchtlingshilfe bietet neuen Treff an

+
Beim lockeren Spiele-Treff im ehemaligen Kindergarten lernen Asylbewerber und Werdohler sich immer besser kennen. Aus den Begegnungen sind schon einige enge Freundschaften entstanden.

Werdohl - Die Werdohler Flüchtlingshilfe bietet Asylbewerbern und Ehrenamtlichen eine neue Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen und sich näher kennenzulernen: Jeden Montag findet von 15 bis 17 Uhr ein Spiele-Treff im ehemaligen Kindergarten am Kirchpfad statt.

Dieser regelmäßige Termin ergänzt das bisherige Angebot der Flüchtlingshilfe: Neben den Deutschkursen steht einmal im Monat ein Begegnungs-Café auf dem Programm.

Bei den Montags-Treffen geht es etwas lockerer zu. Wer möchte, kann an einem Kicker- oder Billard-Tisch spielen, außerdem stehen einige Brett- und Kartenspiele bereit.

„Das ist für die Flüchtlinge ein Ort, um sich zu treffen und zu unterhalten“, sagt Petra Yazigi, die die Treffen organisiert. „Im Wohnheim an der Osmecke gibt es ja keine Gemeinschaftsräume.“

Entsprechend gut nehmen die Asylbewerber das neue Angebot an. „Heute ist es sehr leer“, sagt Yazigi und schaut sich in dem Raum um, in dem etwa 20 Flüchtlinge und Werdohler gemeinsam an Tischen sitzen und spielen. Bei den ersten beiden Treffen seien 35 bis 40 Gäste da gewesen, berichtet die Organisatorin. „Jetzt ist Ramadan, deshalb kommen einige nicht.“

Wenn die muslimische Fastenzeit vorbei ist, wollen die Ehrenamtlichen gemeinsam mit den Flüchtlingen grillen, kündigt Flüchtlingshilfe-Leiter Lothar Jeßegus an. Außerdem sei ein Ausflug mit der Bahn nach Köln geplant.

Die Flüchtlingshilfe sucht noch Ehrenamtliche, die einen zweiten Spiele-Treff betreuen möchten. Dieser könnte zum Beispiel freitags von 15 bis 17 Uhr stattfinden. Wer Interesse hat, meldet sich bei Petra Yazigi unter Tel. 0 23 92/8 08 22 06.

Aber auch montags sind neue Gesichter immer willkommen. Auch wer keine Fremdsprache spricht, solle sich nicht scheuen, vorbeizukommen, betont Jeßegus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.