Fleißige Sportler geehrt

+
Rudolf Völker und Klaus Schichtel überreichten den Vertreterinnen der Albert-Einstein-Gesamtschule, der städtischen Gemeinschaftsgrundschule, der Katholischen Grundschule St. Michael und des Schwimmvereins die Auszeichnungen im Rathaus.

WERDOHL - 312 Werdohler haben im vergangenen Jahr das Sportabzeichen absolviert. Die meisten von ihnen waren Schüler und Mitglieder der Sportvereine. Die Schulen und der Verein mit den meisten Abzeichen 2012 wurden am Mittwoch ausgezeichnet.

Von Laila Weiland

„Ihr seid heute hier, weil ihr die fleißigsten Sportabzeichen-Ableger der Stadt seid“, sagte Bürgermeister Siegfried Griebsch anerkennend, als er die Schüler im Ratssaal begrüßte. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Renate Bremer, Claudia Gierse und Christel Kringel waren sie stellvertretend für die Albert-Einstein-Gesamtschule, die städtische Gemeinschaftsgrundschule und die Katholische Grundschule St. Michael ins Rathaus gekommen.

Seit mehr als 15 Jahren zeichnet der Stadtsportbund jedes Jahr die Schulen und Vereine aus, die während der Sportsaison die meisten Sportabzeichen absolviert haben. Da die Ergebnisse der Schulen in diesem Jahr jedoch sehr dicht beieinander lagen, wurde entschieden, allen dreien denselben Preis auszustellen: Einen Scheck über 125 Euro.

Eine Auszeichnung ging außerdem an den Schwimmverein SV 08, dessen Mitglieder bereits zum wiederholten Male die meisten Abzeichen gesammelt hatten. SV 08-Vorsitzender Hans-Peter Guder nahm den Scheck entgegen. „Das beweist, dass unsere Schwimmer nicht nur schwimmen, sondern auch ganz gut laufen können“, sagte er.

In diesem Jahr müssen sich die Sportler und Prüfer auf einige Neuerungen einstellen: Die Kriterien des Sportabzeichens wurden anlässlich des 100. Jubiläums der Auszeichnung überarbeitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare