Ausschreibung gewonnen

Großauftrag für Vossloh in China

+
Das Werdohler Unternehmen Vossloh erhielt den Zuschlag für das Projekt mit einem Volumen von umgerechnet etwa 30 Millionen Euro.

Werdohl - Der Werdohler Bahntechnik-Konzern Vossloh hat eine weitere Ausschreibung für die Lieferung von Schienenbefestigungssystemen in China gewonnen. Der neue Auftrag umfasst ein Volumen von umgerechnet 35 Millionen Euro.

Auftragnehmer ist die chinesische Gesellschaft des Geschäftsfelds Fastening Systems im Geschäftsbereich Core Components.

„Nach dem Auftrag im April ist das der zweite gewonnene Großauftrag im Hochgeschwindigkeitsbereich in China in diesem Jahr, der die starke Marktposition von Vossloh in diesem Segment unterstreicht“, heißt es in der Mitteilung des börsennotierten Unternehmens.

Im April bekam Vossloh den Zuschlag für das Projekt „Zheng Wan Chongqing section“ mit einem Volumen von umgerechnet rund 30 Millionen Euro.

Die Befestigungssysteme des neuen Auftrags sind für einen Teilabschnitt der geplanten Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Ganzhou im Südosten Chinas und Shenzhen, einer direkt an Hongkong grenzenden Stadt, vorgesehen.

Die Firma Vossloh aus Werdohl ist seit 2006 in China vertreten

Die Befestigungssysteme dieser beiden Aufträge sollen ab dem Jahr 2020 ausgeliefert werden. „Eine deutliche Umsatzsteigerung in China wird gegenüber dem laufenden Geschäftsjahr somit erst für das Jahr 2020 erwartet“, teilt Vossloh weiterhin mit.

Der Werdohler Konzern ist seit 2006 in China vertreten. Vossloh Fastening Systems China mit Sitz in Kunshan gehört vor Ort zu den führenden Anbietern von Schienenbefestigungssystemen für die Anwendung auf Hochgeschwindigkeitsstrecken.

In China befindet sich mit 23 000 Kilometern das größte und modernste Hochgeschwindigkeitsnetz der Welt. Weitere Hochgeschwindigkeitsprojekte sind zudem noch im Bau beziehungsweise in der Planung und sollen das Streckennetz bis 2025 auf 38 000 Kilometer erweitern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare