25 Kräfte vor Ort

Auto in der Lenne - Feuerwehr im Einsatz

+
Einsatz in der Lenne: Die Feuerwehrmänner sichern den Kleinwagen mit Seilen.

Werdohl – Der Schreck saß tief: Als ein Autofahrer am Sonntag um 12.45 Uhr von einem Spaziergang zum Goetheparkplatz zurückkam, fand er seinen Wagen, den er dort geparkt hatte, in der Lenne wieder.

Das Auto hatte sich selbstständig gemacht und war ins Wasser gerollt – obwohl der Fahrer die Handbremse angezogen hatte.

25 Einsatzkräfte des Löschzuges Stadtmitte rückten mit mehren Fahrzeugen an, um den Kleinwagen wieder ans Ufer zu befördern. Zwei Feuerwehrmänner, ausgerüstet mit Überlebensanzügen, wateten in die Lenne, um das Drahtseil der Seilwinde und weitere Seile am Auto zu befestigen.

Bevor der Wagen dann Stück für Stück über Holzbohlen ans Ufer gezogen wurde, räumten die Wehrmänner dicke Steinbrocken zur Seite, um den Wagen nicht zusätzlich zu beschädigen. Betriebsstoffe waren zum Glück nicht ausgetreten, so dass keine Ölsperre errichtet werden musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare