Viel Alarm wegen Feuer in einem Plastikeimer

+
Symbolfoto

Werdohl - Kleine Ursache, überschaubare Wirkung – aber großer Einsatz der Feuerwehr am frühen Dienstagabend am Quellenweg im Werdohler Stadtteil Eveking.

Bewohner eines Hauses an der Seitenstraße der Straße Mühlenschlad hatten gegen 17.30 Uhr Brandgeruch bemerkt, den sie sich nicht erklären konnten, und die Feuerwehr alarmiert.

Die rückte mit dem Löschzug Eveking, der Löschgruppe Kleinhammer und mit der Drehleiter des Löschzugs Stadtmitte aus. Allerdings kam nur ein Bruchteil der Kräfte zum Einsatz. Ein Voraustrupp hatte den Brandherd in der Waschküche in einem Plastikeimer mit Müll ausgemacht, dessen Inhalt zu brennen begonnen hatte. Mit etwas Wasser war das Problem schnell gelöst.

Quellenweg zu schmal für große Fahrzeuge

Bei einem größeren Brand hätte die Feuerwehr aber durchaus Schwierigkeiten bekommen können. Der Quellenweg, eine Sackgasse, ist sehr eng und im unteren Bereich derzeit durch eine Baustelle noch schmaler. Mit ihren Fahrzeugen hätten die Brandbekämpfer gar nicht in die Nähe des Hauses fahren können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare