1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

Feuerwehreinsatz in Kita: Retter müssen Kind befreien

Erstellt:

Von: Volker Griese

Kommentare

In der Werdohler Kindertagesstätte Arche Noah musste die Feuerwehr ein sechsjähriges Kind aus einer misslichen Lage befreien.
In der Werdohler Kindertagesstätte Arche Noah musste die Feuerwehr ein sechsjähriges Kind aus einer misslichen Lage befreien. © Volker Griese

Feuerwehreinsatz in einer Werdohler Kindertagesstätte: Die Einsatzkräfte mussten ein Kind befreien, das sich beim Spielen auf einem hölzernen Turm selbst in eine missliche Situation gebracht hatte. Erst ganz am Schluss flossen Tränen.

Werdohl ‒ Ungewöhnlicher Einsatz für die Werdohler Feuerwehr und den Rettungsdienst am Donnerstagmorgen. Die Einsatzkräfte mussten zur Kita Arche Noah an der Waldstraße ausrücken. Dort war ein sechsjähriger Junge beim Spielen auf der Treppe eines Holzgerüstes mit dem linken Fuß in einen Spalt geraten und stecken geblieben.

Alle Versuche der Erzieherinnen, das Kind aus seiner misslichen Lage zu befreien, waren fehlgeschlagen, also musste die Feuerwehr helfen. Deren Einsatzkräfte packten den Werkzeugkasten aus und lösten zunächst einige Schrauben. Letztlich mussten sie aber auch den Holzbalken, unter dem der Fuß des Jungen feststeckte, durchsägen. Erst dann konnte der Sechsjährige seinen Fuß wieder herausziehen.

Den ganzen etwa 30-minütigen Einsatz hatte der Junge tapfer über sich ergehen lassen, erst ganz zum Schluss kamen ihm vor lauter Aufregung dann doch die Tränen. Augenscheinlich hatte er aber alles unverletzt überstanden. Die Rettungssanitäter brachten ihn aber sicherheitshalber trotzdem in die Stadtklinik, wo sich die Ärzte seinen Fuß genauer anschauen sollten.

Auch interessant

Kommentare