Winterhagen: Schreck in der Abendstunde

+
In diesem Haus am Winterhagen auf der Königsburg war der Schornstein in Brand geraten. 

Werdohl - Für die Bewohner war es ein Schreck in der Abendstunde: Am Freitag war gegen 19 Uhr ein Schornstein auf einem Haus auf der Königsburg in Brand geraten.

Die Bewohner selbst hatten nichts gemerkt, aber die Nachbarn: Sie sahen den Feuerschein am Schornstein des Hauses Winterhagen 18 und klingelten an der Tür.

Unverzüglich wurde die Feuerwehr gerufen, die den Bezirksschornsteinfeger dazu holte. Der Löschzug Stadtmitte brachte die Drehleiter in Stellung, das Feuer an dem Schornstein war im Nu unter Kontrolle. "Die Nachbarn haben sich vorbildlich verhalten, es ist alles glimpflich ausgegangen", lobte Feuerwehr-Chef Kai Tebrün die Nachbarn auf der Königsburg.

Weniger vorbildlich war das Parkverhalten auf der sehr schmalen Straße Am Winterhagen. Tebrün berichtete, dass vor allem der Fahrer der großen Drehleiter Kunststücke vollbringen musste, um bis zum betroffenen Haus vordringen zu können. 

Die kleine Straße hat nur sehr wenige Parkmöglichkeiten. Tebrün bittet in diesem Zusammenhang alle Anwohner der Stadt, beim Abstellen ihrer Autos darauf zu achten, dass in jedem Fall die Feuerwehr noch durchfahren kann. Letztlich könne das lebensrettend sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare