1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

Feuerwehr im Einsatz: Brand an der Osmecke

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Maximilian Birke, Jona Wiechowski

Kommentare

An der Osmecke dringt Rauch aus einer Erdgeschosswohnung.
An der Osmecke dringt Rauch aus einer Erdgeschosswohnung. © Jona Wiechowski

Dichter Rauch dringt aus einer Erdgeschosswohnung an der Osmecke. Die Feuerwehr ist vor Ort und kämpft gegen das Feuer.

Update von 8. Juli, 11.57 Uhr:  Jetzt gibt es Gewissheit: Die Brandwohnung ist fürs Erste unbewohnbar. Darin sehe es ziemlich schlimm aus, berichtet die Feuerwehr vor Ort. Flammen und Rauch haben wohl deutliche Spuren hinterlassen. Möglicherweise hat auch die darüberliegende Wohnung durch die giftigen Gase Schaden genommen. Sie wird noch von der Feuerwehr kontrolliert.

Mit einer Wärmebildkamera überprüfen die Einsatzkräfte auch, ob sich in der Brandwohnung noch Glutnester befinden. Auch die Feuerwehr geht davon aus, dass der Brand aufgrund eines technischen Defekts entstanden ist. Vorsichtshalber wurde die komplette Wohnung stromlos geschaltet, um weitere Schäden zu verhindern.

Unter anderem Decken fingen Feuer, wurden von der Feuerwehr nach draußen geworfen und abgelöscht.
Unter anderem Decken fingen Feuer, wurden von der Feuerwehr nach draußen geworfen und abgelöscht. © Jona Wiechowski

Update von 8. Juli, 11.50 Uhr:  Der Einsatz an der Osmecke neigt sich dem Ende zu. Die Wehrkräfte räumen derzeit ihr Material zusammen. Mit einem Hochleistungslüfter werden Treppenhaus und Brandwohnung noch rauchfrei geblasen. Anschließend dürfen die meisten Bewohner wohl zurück in ihre Räume. Ob auch die Brandwohnung schon wieder betreten werden darf, ist noch unklar.

Update vom 8. Juli, 11.33 Uhr: Die Feuerwehr konnte den Brand inzwischen löschen. In der Wohnung an der Osmecke sei wohl eine Kühl-Gefrier-Kombination in Brand geraten, vermutet die Polizei. Das Feuer hatte bereits auf Polstermöbel übergegriffen.

Verkohlte Kissen und weitere Teile der Einrichtung wurden durch einen Angriffstrupp unter Atemschutz ins Freie geschafft und draußen abgelöscht. Die Bewohner des Hauses mussten ihre Wohnungen verlassen. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

[Erstmeldung] Werdohl – Um 11.04 Uhr ging der Alarm bei den Freiwilligen Kameraden der Feuerwehr Werdohl ein. Der Löschzug Eveking und der Löschzug Kleinhammer sind gemeinsam mit der Löschgruppe Brüninghaus an der Osmecke im Einsatz. Dort dringt schwarzer Rauch aus einer Erdgeschosswohnung.

Wehrkräfte gehen in diesen Minuten vor und bekämpfen den Brand. Was in der Wohnung genau in Flammen steht, ist derzeit noch unklar. Einsatzkräfte unter Atemschutz erkunden die Lage. Zeitgleich wird ein Löschangriff aufgebaut.

Wir berichten weiter.

Auch interessant

Kommentare