Container auf dem Gelände der Firma Menshen in Flammen

+
Die Feuerwehr war am frühen Donnerstagabend auf dem Gelände der Firma Menshen im Einsatz.

Werdohl - Auf dem Gelände der Firme Menshen Im Ohl hat am Donnerstagabend ein großer Container gebrannt. Die Freiwillige Feuerwehr war mit einem großen Aufgebot im Einsatz, um das Feuer unter schwierigen Bedingungen zu löschen.

Gegen 17.30 Uhr hatte die Kreisleitstelle die Feuerwehr in den Einsatz geschickt. Zunächst war von einem bereits entwickelten Industriebrand die Rede gewesen, in der ersten Meldung hieß es, dass eine Halle auf dem Gelände des Entsorgungsbetriebs Menshen brenne.

Das stellte sich aber schnell als Falschinformation heraus. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, fand sie einen mit Papier und Pappe gefüllten Container vor, dessen Inhalt in Flammen aufgegangen war.

Die Löscharbeiten gestalteten sich nach Darstellung von Standbrandinspektor Kai Tebrün nicht ganz einfach: "Wir mussten mit einer Leiter an dem Container hochklettern, um das Feuer von oben löschen zu können", schilderte er die Situation. Mit mehreren Trupps, die wegen der starken Rauchentwicklung unter Atemschutz gegen dass Feuer vorgingen, bekam die Feuerwehr die Lage aber bald in den Griff.

"Wir haben den Inhalt des Containers durch eine seitliche Öffnung heraus- und auseinandergezogen und dann abgelöscht", beschrieb Tebrün, welche Maßnahme letztlich zum Erfolg geführt habe.

Über die Ursache des Feuers und die Schadenshöhe gab es am Abend noch keine Angaben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare