Feuer und Flamme für Musik

Irmhild Haastert, Bezirksstellenleiterin der Musikschule Lennetal in Neuenrade, begleitete die kleinen Darsteller am Keyboard.

WERDOHL - Musik spielt in der Grundschule Kleinhammer eine wichtige Rolle: Gestern haben die Erstklässler, die im Rahmen des Projektes „Jedem Kind ein Instrument“ (Jeki) im vergangenen Jahr von Irmhild Haastert unterrichtet wurden, das Stück „Peter und der Wolf“ aufgeführt. Die Mädchen und Jungen schlüpften in die Rollen vieler Tiere und tanzten auch zur Keyboard-Begleitung der Musikschullehrerin. Damit möglichst viele Schüler mitwirken konnten, hatte Irmhild Haastert das Ende des Stücks umgeschrieben.

In den vergangenen zwölf Monaten hat die Musikschulpädagogin den Nachwuchs spielerisch an das Musizieren herangeführt. Kindertänze, Schauspiel und der Umgang mit Rhythmus-Silben gehörten dazu. „Ein ganz großes Thema waren natürlich die Instrumente“, berichtet die Lehrerin der Musikschule Lennetal. Ganz besonders freut sich Irmhild Haastert über den Erfolg des Projektes: 13 Kindern hat es so gut gefallen, dass sie ab dem kommenden Schuljahr ein Instrument erlernen wollen. Drei Musilschullehrer werden dafür sorgen, dass der Nachwuchs demnächst mit Tasteninstrumenten, Holzblas- oder Blechblasinstrumenten musizieren kann. „Zudem wird es wieder unser Orchester Kunterbunt geben“, kündigt Irmhild Haastert an. - cwi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare