Schützenfrauen verkaufen festliche Kleider aller Art

Wer ein Kleid in der richtigen Farbe gefunden hatte, durfte erst einmal anprobieren – schließlich soll alles perfekt sitzen. -  Foto: Kellermann-Michels

Werdohl - Bereits zum zweiten Mal konnten am Wochenende im Schützenheim Altenmühle festliche Kleider verkauft oder erworben werden. Die Werdohler und Versetaler Schützenfrauen hatten dieses Gemeinschaftsprojekt gegründet, das Frauen die Möglichkeit bietet, ihre alten Königinnen-, Hofstaat- und Brautkleider zu veräußern oder aber ein Schnäppchen für ein anstehendes Event zu machen.

Mehr als 300 Kleider in leuchtenden Farben hingen am Samstagmorgen im Schützenheim auf den Kleiderstangen. Pink, grün, blau, rot und weiß – alle Farben waren in verschiedensten Ausführungen vertreten. Interessierte Frauen durften erst einmal anprobieren, um sich zu vergewissern, dass alles perfekt sitzt. Bei manchen Kleidern war das Zubehör wie Schal, Bolero, Handschuhe oder Tasche mit inbegriffen. Aber auch Extras wie Schuhe oder Reifröcke konnten erstanden werden. Bis 18 Uhr wurden insgesamt 35 Kleider verkauft – den Organisatorinnen der Schützenvereine zufolge ein sehr gutes und zufriedenstellendes Ergebnis.

Von Andrea Kellermann-Michels

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.