1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

Festivalsommer im JBZ: Ferienprogramm für Kinder beginnt

Erstellt:

Von: Carla Witt

Kommentare

Wenig Farbe, aber viel Spaß: Das Gestalten mit Ton und Speckstein steht bei den Ferienspaßkindern wieder hoch im Kurs.
Wenig Farbe, aber viel Spaß: Das Gestalten mit Ton und Speckstein steht bei den Ferienspaßkindern wieder hoch im Kurs. © Carla Witt

Der „Festivalsommer“ im Jugend- und Bürgerzentrum hat begonnen, jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen: Montag sind die ersten 30 Mädchen und Jungen in den Ferienspaß gestartet – und schon am ersten Tag haben sie mit den Vorbereitungen für das Holi-Festival begonnen

Werdohl – Das soll bei trockenem Wetter zum Abschluss dieser Woche am Freitag stattfinden. Damit es zum „Fest der Farben“ – so wird das Holi-Fest, das in Indien am Ende des Winters mit viel Farbpulver gefeiert wird, auch genannt – so richtig bunt wird, halfen die Sechs- bis Elfjährigen beim Zermahlen von farbiger Kreide. Knallige Farben standen auch beim Gestalten der zunächst weißen Caps im Mittelpunkt, die nach der Fertigstellung natürlich am Freitag zum Outfit gehören werden.

Dazu kommen dann noch T-Shirts und Westen, Sonnenbrillen und Haarschmuck – das alles können die Kinder im Laufe dieser Woche ganz nach ihrem Geschmack verschönern. Beliebt waren am Montag auch die Klassiker: Ballspiele im Außenbereich, Duelle am Kickertisch, sowie das Arbeiten mit Ton oder Speckstein. Auch die Scoubidou-Bänder hatten viele Fans; aus den farbigen Kunststoffschnüren wurden Schlüsselanhänger geflochten. Aus Pappmaché und Luftballons entstanden bunte Vasen oder auch Stiftehalter.

Die Stimmung im JBZ war am Montag bestens. „Es ist tatsächlich alles wieder so, wie es vor Corona war. Nur, dass wir 30 statt 50 Kinder pro Woche hier bei uns haben“, freute sich Jugendzentrumsleiterin Anna-Katharina Reith. Die Kinder frühstücken an der Schulstraße – die Frühstücks-Omis helfen kräftig bei den Vorbereitungen. Das Mittagessen wird geliefert, nachmittags gibt es Kuchen oder Desserts, die das Ferienspaß-Team selbst zubereitet. Das siebenköpfige Betreuer-Team plant in jedem der sechs Blöcke bei Sommerwetter Ausflüge ins Freibad oder in den Westpark.

Wenn die Corona-Lage es zulässt, soll es auch während der Herbstferien wieder zwei Ferienspaßblöcke geben. „Außerdem planen wir noch ein Angebot für Kinder und Jugendliche im Anschluss an die Herbstferien“, sagt Anna-Katharina Reith. Weitere Details möchte sie aber noch nicht verraten: „Wir sind mitten in der Planung und müssen auch hier abwarten, ob es neue Corona-Einschränkungen geben wird.“

Auch interessant

Kommentare