Drahtgeflecht und Anker

Felssicherung in Dresel: B236 nur einspurig befahrbar

Seit einigen Tagen laufen an der B236 im Bereich Dresel in Werdohl die Vorarbeiten zur Felssicherung.
+
Seit einigen Tagen laufen an der B236 im Bereich Dresel in Werdohl die Vorarbeiten zur Felssicherung.

Die Schmallenberger Bergbau-Firma Feldhaus hat wieder einen Zuschlag für eine Hangsicherung von Straßen.NRW bekommen.

Anfang der Woche wurde im hinteren Bereich von Werdohl-Dresel im Bereich der Linkskurve Richtung Elverlingsen die Baustelle eingerichtet. Bis gestern war das Räumkommando von Feldhaus damit beschäftigt, Bäume zu fällen und die Felsen frei zu räumen.

Am Montag beginnen die Arbeiten zur eigentlichen Felssicherung. Auch wenn der Fels in einem Bereich weiter von der Bundesstraße entfernt liegt, ist dort eine Sicherung nötig. Die Arbeiter werden an der Stelle einen Fangzaun errichten.

Der Fels, der nahe an der B 236 liegt, wird mit einem Drahtgeflecht und Ankern gesichert. Der Verkehr wird an der Stelle durch eine Ampel geregelt, es kommt momentan nur zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Mit der Bundesstraße 229 finden in Werdohl derzeit auch an der anderen Bundesstraße Felssicherungsarbeiten statt. Hier ist die Straße allerdings komplett gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare