So feiert die Musikschule Geburtstag

+
50 Jahre Musikschule Lennetal, 20 Jahre Jugendsinfonieorchester und zehnjähriges Bestehen des musikschuleigenen Fördervereins: Mit über 65 Veranstaltungen werden die drei Geburtstage im Laufe dieses Jahres gefeiert.

Werdohl -  50 Jahre Musikschule Lennetal, 20 Jahre Jugendsinfonieorchester und zehnjähriges Bestehen des musikschuleigenen Fördervereins: Mit über 65 Veranstaltungen werden die drei Geburtstage im Laufe dieses Jahres gefeiert.

Los geht es mit der Woche der Musik vor den Osterferien. „Zusammen lernen, zusammen üben, zusammen spielen, zusammen eine Pause machen“, lautet das Motto der Veranstaltung „Musik im Team“ am Samstag, 16. März, in der Aula der Musikschule. Dabei treffen sich rund 60 Musikschüler aller Alters- und Leistungsniveaus, um ab 11 Uhr gemeinsam in unterschiedlichen Gruppen zu musizieren, wie Sebastian Hoffmann erklärt.

Drei Musikschullehrer sowie die ehemalige Lehrerin Ingeborg Müller werden mit den Kindern proben. Das Gelernte präsentieren die Jungen und Mädchen dann im Rahmen eines Konzertes ab 14 Uhr in der Aula der Musikschule.

Musikschulleiter Martin Theile weist zudem auf eine besondere Aktion für alle Kinder der musikalischen Früherziehung hin. Am Sonntag, 17. März, lädt die Musikschule zwischen 14 und 16 Uhr zum offenen Familiensonntag in den Bahnhof Eiringhausen ein. Die Werdohler Künstlerin Annette Kögel wird mit den Kleinen das Jubiläumsbild gestalten. „Dieses soll anlässlich des Festaktes 50 Jahre Musikschule der Öffentlichkeit vorgestellt und später die Werdohler Musikschulaula zieren“, sagt Theile.

Auch das Programm für das Konzert der Musikschullehrer steht bereits. Zu diesem laden Ingeborg Müller, Christoph Pithan und der Frauenchor der Evangelischen Kirchengemeinde für Dienstag, 19. März, um 18 Uhr in die evangelische Kirche Neuenrade ein.

Das Jubiläumskonzert des Jugendsinfonieorchesters mit Festakt im Rahmen des Kulturbogens ist für Donnerstag, 21. März, um 19.30 Uhr im Festsaal Riesei geplant. Neben dem Landrat des Märkischen Kreises, Thomas Gemke, den vier Bürgermeistern der an der Musikschule beteiligten Städte Werdohl, Neuenrade, Altena und Plettenberg gehört dann auch der Vorsitzende des Verbandes der deutschen Musikschulen, Volker Gerland, zu den Ehrengästen. Er wird ebenso ein Grußwort sprechen, wie die Vorsitzende des Fördervereins Dr. Anne Hermes.

Elisabeth Krawczyk (Klavier) sowie Lena Klaus und Maike Schule (beide Klarinette) werden als Solisten gemeinsam mit dem Orchester musizieren. „Die drei Solisten haben beim Jugendstipendium der Märkischen Kulturkonferenz vordere Plätze belegt“, sagt Theile. Der Kartenvorverkauf für die erste und letzte Kulturbogenveranstaltung mit Beteiligung der Musikschule beginnt am kommenden Donnerstag, 7. März. Erwachsene zahlen im Vorverkauf zehn Euro Eintritt. An der Abendkasse werden zwölf Euro fällig. Für Schüler und Studenten ist der Eintritt frei. Karten gibt es an der Zentralkasse im WK, bei Lesen und Ambiente, im Lennetaler Reisebüro, bei Floristik Winter, im Werdohler Rathaus, und bei Kettler-Cremer in Neuenrade. -  ute

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare