FDP: Hermes und Neumann ganz vorn

+
Zehn der 16 Wahlkreiskandidaten der FDP Werdohl, die Freitagabend bei der Wahlversammlung einstimmig gewählt wurden.

WERDOHL -  Der liberale Ortsverband der Stadt hat Freitagabend „Bei Ata“ die Wahlkreiskandidaten und die Platzierungen auf der Reserveliste gewählt. Die Wahl verlief „rekordverdächtig“ schnell, konstatierte Ortsvereinsvorsitzender Neumann.

In nur 42 Minuten waren die 16 Wahlkreiskandidaten und die Reserveliste bestimmt. Dabei wurde peinlich genau auf die Regularien geachtet. Zum Versammlungsleiter wurde Stefan Sensenschmidt gewählt, auch das Amt des Schriftführers übernahm er. Dann mussten noch eine Vertrauensperson und dessen Stellvertreter gewählt werden – ebenso wie zwei Versammlungsteilnehmer, die anschließend die eidesstattliche Versicherung abgeben mussten.

Gewählt wurden außerdem noch der Leiter und Mitglieder der Zählkommission sowie Stimmeneinsammler.

Jürgen Neumann am Ende der Wahlvorgänge, die im übrigen alle einstimmig verliefen: „Wir haben im Vorstand gut diskutiert, dann kann man auch die Wahlbezirke und die Reserveliste schnell wählen.“

Die Rangfolge auf der Reserveliste bot dann auch keine Überraschung. Auf Platz eins steht der bisherige Fraktionsvorsitzende Friedel Hermes, auf Platz zwei Jürgen Neumann und auf Platz drei Stefan Sensenschmidt. Dr. Anne Hermes, Alexander Lilienbeck, Sebastian Hoffmann und Christian Konitzer folgen in dieser Reihenfolge.

Von den zehn Anwesenden waren acht stimmberechtigt. Von den 16 Wahlkreiskandidaten waren nur zehn anwesend, sechs ließen sich entschuldigen.

Bauhof (1.0) Christian Konitzer, Haus Werdohl (2.0) Sebastian Hoffmann, Wichernhaus (3.1) Rathaus (3.2) Jürgen Neumann, Grundschule Stadtmitte (4.0) Herbert Heimann, Gasthof Schützenhof (5.0) Alexander Lilienbeck, Rathaus/Trauzimmer (6.0) Tanja Thiem, Ütterlingser Krug (7.0) Willi Lechtenfeld, Freibad Gaststätte (8.0) Norbert Thiem, Gaststätte Altenmühle (9.0) Fritz Wolf, Gaststätte Olbrich (10.0) Friedhelm Hermes, Grundschule Kleinhammer (11.0) Dr. Anne Hermes, Danziger Hof (12.0) Harry Schneider, Awo-Kindergarten (13.0) Jürgen Gogolin, Zur Königsburg (14.0) Stefan Sensenschmidt, Schulzentrum Riesei (15.0) Daniel Cormaci, Grundschule Königsburg (16) Rudi Heinzel.

Von Volker Heyn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.