Familientag auf dem Brüninghaus-Platz

+
Noch müssen die Werdohler Umwege in Kauf nehmen, wenn sie in den Geschäften am Brüninghaus-Platz einkaufen wollen. Bald hat das ein Ende; und das möchten Händler und Gewerbetreibende mit ihren Kunden feiern.

Werdohl -  „Der Bauzaun ist weg“ so oder ähnlich soll das Motto eines Familientages lauten, zu dem die Einzelhändler und Gewerbetreibenden im Umfeld des Brüninghaus-Platzes für Freitag, 7. Oktober, einladen.

„Jetzt sind für unsere Kunden wieder problemlos erreichbar. Das möchten wir feiern“, sagt Peter Ebener, Geschäftsführer des WK-Warenhauses. Gemeinsam mit Carsten Fromm, dem Inhaber des gleichnamigen Blumenfachgeschäftes, hat er die Organisation der Veranstaltung in die Hand genommen. Dass der Brüninghaus-Platz erst im Mai des kommenden Jahres offiziell eingeweiht werden soll, hindert die Geschäftsleute nicht daran, mit ihren Kunden das Ende der Bauarbeiten zu feiern. Dann fehlen nur noch die neun Sumpf-Eichen, die im November gepflanzt werden sollen, um ihnen ein sicheres Anwachsen zu ermöglichen.

Was sich die Einzelhändler und Gewerbetreibenden für ihre Kunden überlegt haben, soll im Detail noch nicht verraten werden. „Alle, die mitmachen, werden sich eine Aktion ausdenken“, sagt Ebener. Vor dem WK-Warenhaus werde ein Marktschreier für Unterhaltung sorgen, verrät dessen Geschäftsführer.

Den neu gestalten Brüninghaus-Platz möchten die Beteiligten natürlich mit in die Veranstaltungsplanung einbeziehen. Dort sollen einige der Hütten der Werdohl Marketing GmbH aufgebaut werden. Darüber hinaus solle es auch speziell für Kinder eine Attraktion geben, kündigen die Organisatoren des Familientages an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.