„Familien saugen den Honig“

+
Lothar Freerksema, Leiter der Awo-Kita (r.), konnte sich über viel Lob freuen. Unter anderem gratulierte Hilmar Heimann vom Werdohler Jugendamt zur Rezertifizierung.

WERDOHL -  „Die Einrichtung ist ein wirklich verlässlicher und guter Partner“, lobt Hilmar Heimann, stellvertretender Leiter des Werdohler Jugendamtes, die Leitung und das Team der Awo-Kindertagesstätte Sonnenschein. Am Mittwoch konnten sich Kita-Leiter Lothar Freerksema und die Erzieherinnen über zahlreiche Glückwünsche freuen: Die Einrichtung, die sich vor vier Jahren zum Familienzentrum gemausert hat, ist jetzt erneut zertifiziert worden. Freerksema: „Damit ist uns bescheinigt worden, dass wir die Aufgaben eines Familienzentrums in vollem Umfang wahrnehmen können.“

Ein großes Lob gab es auch von den Vertretern der Arbeiterwohlfahrt. Renate Drewke, Vorstandsvorsitzende des Awo-Unterbezirks Hagen-Märkischer Kreis, erklärte: „Die Rezertifizierung bestätigt, dass die Familien quasi den Honig saugen können, dass hier in dieser Einrichtung die richtigen Ansätze verfolgt werden.“ Das betonten auch Manuela Lex, die Leiterin der Awo-Familienbildungsstätte in Lüdenscheid, und Johannes Anft, Awo-Betriebsleiter Kinder, Jugend und Familie. Letzterer hob auch die gute Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Stadt Werdohl hervor.

In der Awo-Kindertagesstätte Sonnenschein an der Meilerstraße in Pungelscheid werden derzeit 96 Kinder betreut, nach den Sommerferien sind es laut Freerksema 90 Mächen und Jungen. „Es ist die größte Einrichtung im Werdohler Stadtgebiet“, sagte Heimann. Als Familienzentrum bietet die Einrichtung viele zusätzlche Angebote, beispielswiese Kurse zu Gesundheits- oder Erziehungsfragen. „Ein Familienzentrum ist aber noch viel mehr. Es ist ein Anlaufpunkt für alle Menschen im jeweiligen Sozialraum. Die Arbeit verlangt dem Team enorme Leistungen ab“, stellt Anft fest. - cwi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare