Fahrrad-Turnier für Kinder beim Werdohler Stadtfest

Eine der acht Aufgaben, die bei dem Fahrrad-Turnier erfüllt werden müssen.

WERDOHL ▪ Zwar führt der Motorclub Werdohl nahezu regelmäßig Fahrrad-Turniere für Kinder und Jugendliche durch, um damit einen eigenen Beitrag zur Verkehrssicherheit zu leisten, doch erstmals seit Juni 2002 ist der Verein auch wieder mit einem solchen Turnier beim Werdohler Stadtfest vertreten.

„Mit Sicherheit ans Ziel“, so lautet auch am kommenden Samstag das Motto dieser Aktion, an der sich Kinder und Jugendliche im Alter zwischen acht und 15 Jahren beteiligen können. Durchgeführt wird diese Veranstaltung ab 12 Uhr auf dem Parkplatz an der neuen Stadtbücherei zwischen Freiheitstraße und Wilhelmstraße. Anmeldungen können am Platz abgegeben werden. Gestartet werden darf ausschließlich mit Helm.

Das Fahrrad-Turnier des Motorclubs hat nach wie vor zwei grundlegende Zielsetzungen: Die Vermittlung und Einübung fahrpraktischer Fertigkeiten mit anschließender Testfahrt im bekannten, acht Aufgaben umfassenden und rund 200 Meter langen Parcours, der einst vom ADAC ausgearbeitet worden ist und möglichst fehlerfrei befahren werden soll.

Darüber hinaus sollen die Kinder und Jugendlichen lernen, sich selbst zu sichern – vor allem, um unfallträchtige Situationen rechtzeitig zu erkennen und zu vermeiden. Auch Notfälle durch geeignete Fahrmanöver sollen sicher gemeistert werden.

Bevor es für die Teilnehmer in den Parcours geht, wird bei jedem einzelnen eine Fahrradkontrolle durchgeführt. Deshalb werden die Eltern gebeten, die Räder ihrer Kinder zuvor zu überprüfen und gegebenenfalls Mängel zu beseitigen.

Allerdings fließen eventuelle Fehler nicht in die Wertung ein. Das Schwergewicht liegt auf dem gekonnten und sicheren Umgang mit dem Fahrrad, denn das ist lebenswichtig. Neben Regelwissen und der Bereitschaft zu einem regelgerechten und vorsichtigen Verhalten sei die einwandfreie Beherrschung des eigenen Fahrrades eine Grundvoraussetzung, weiß der MC-Vorsitzende Hans-Jürgen Erbstößer, der auch diesmal die Leitung des Turnieres hat.

Am Ende bekommen alle Teilnehmer Urkunden. Einen besonderen Reiz bekommt das Turnier dadurch, dass am Samstag auch eine Stadtmeisterschaft auf dem angelegten Parcours ausgetragen wird und damit am Ende getreu der heutigen Zeit ein Champion gekürt werden soll.

Rainer Kanbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare