Lkw fährt sich unter Stadtbrücke fest

+
Der Lkw war für die Unterführung deutlich sichtbar zu hoch. ▪

WERDOHL ▪ Zu einem kuriosen Unfall kam es heute morgen auf der Derwentsiderstraße. Der Fahrer eines Lkw unterschätzte die Höhe seines Fahrzeugs und fuhr sich unter der Stadtbrücke fest. Der Sachschaden an dem 7,5-Tonner wird auf 17 000 Euro geschätzt. Mit Hilfe der zusätzlich alarmierten Feuerwehr kam der Wagen wieder frei.

Nach Zeugenaussagen habe der Fahrer schon die Warnschilder an der Kreuzung zur Goethestraße berührt, sei aber trotzdem weitergefahren. Die Höhe der Unterführung beträgt in diesem Bereich 3,20 Meter. Zu Schäden an der Brücke konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Von der Benachrichtigung eines Statikers wurde aber abgesehen. Die Derwentsiderstraße war zeitweise für den Verkehr voll gesperrt. ▪ ds

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare