Gottesdienst, Luther-Bier und beleuchtete Christuskirche

+
Zum Reformationsfest der Evangelischen Kirchengemeinde Werdohl wird in begrenzter Auflage auch Luther-Bier und Luther-Fassbrause angeboten. Zur Vollbildansicht oben rechts klicken!

Werdohl - Wie in nahezu allen evangelischen Kirchengemeinden im Land, so wird auch in Werdohl am 31. Oktober in besonderer Weise an Martin Luther und den 500. Jahrestag der Reformation erinnert.

Verbunden damit ist ein Programm, das ein Planungsteam unter der Federführung von Pfarrer Dirk Grzegorek im Rahmen mehrerer Zusammenkünfte erarbeitet hat. Am Dienstagabend wurden der Stand der Vorbereitungen im Gemeindehaus neben der Christuskirche abgefragt und letzte noch offene Details besprochen.

Unter dem Motto „vergnügt.erlöst.befreit.“ beginnt der 31. Oktober zunächst um 16 Uhr mit einem Reformationsfestgottesdienst in der Christuskirche – liturgisch gestaltet durch Pfarrer Dirk Grzegorek und Vikarin Christine Köntopp. Enthalten sind in diesem Gottesdienst und darüber hinaus drei musikalisch ansprechende Blöcke mit verschiedenen Interpreten, darunter auch zwei Stücke aus dem Luther-Musical. Die musikalische Gesamtleitung liegt in den Händen der Kantorin Marion Jeßegus.

Kreativangebote

Nach dem Gottesdienst folgt ab etwa 17.15 Uhr ein thematisch breit angelegtes Reformationsfest, in das natürlich auch die beiden evangelischen Kindergärten eingebunden sind. So gibt es eine Luftballon-Aktion (etwa ab 19 Uhr) und permanent laufende Kreativangebote für Kinder. Auch Erwachsene können sich unter der Anleitung von Annette Kögel in Verbindung mit der Lutherrose an einem Kunstprojekt beteiligen.

Wärmende Feuer

Der Männertreff wird federführend für die Versorgung mit Essen und Getränken sein – wobei hier auf eine Besonderheit hingewiesen werden darf: Neben anderen Getränken wird auch Luther-Bier und Luther-Fassbrause angeboten; das Bier für 2 Euro, die Brause für 1,50 Euro pro Flasche.

Feuertonnen und -schalen sorgen dafür, dass man sich nicht nur wärmen, sondern auch eine gute Atmosphäre in sich aufnehmen kann. Luthers Abendsegen wird um 20 Uhr in der Christuskirche gespendet, und eine Viertelstunde später ist „Churchnight“ der Evangelischen Jugendallianz angesagt – unter anderem mit einer spannend gestalteten Luther-Rallye.

Erleuchtete Kirchen

Zu den Besonderheiten des Reformationsfestes gehört zweifelsfrei auch die Illumination der Christuskirche (auch innen). Hier handelt es sich um ein ganz spezielles Projekt, denn neben dem Werdohler Gotteshaus werden im Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg noch 13 weitere Kirchen nach Einbruch der Dunkelheit in einer besonderen Weise zu bewundern sein.

Im Rahmen des Projektes „Erleuchtet“ erscheinen am 31. Oktober Worte, Zeichen, Fragen, Thesen und Gedanken in überdimensionaler Größe als Projektion auf Kirchentürmen und Außenwänden. Dabei hat jede dieser Kirchen ein eigenes künstlerisches Konzept, das auf die besondere Architektur und den jeweiligen Standort hin zugeschnitten wurde. In welcher Form die Christuskirche „erleuchtet“ und zum Blickfang wird, haben die Mitarbeiter der Gemeinde erarbeitet.

„Erleuchtet“, so der Hinweis, meint freilich weit mehr als nur Licht an der Fassade. Der Begriff soll zum Nachdenken anregen – über das Leben, den Glauben und Gott.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare