Neulinge sind willkommen 

Europawahl im Mai: Werdohl sucht bereits Wahlhelfer

+
Für die Europawahl sucht Werdohl Wahlhelfer.

Werdohl – Die Stadt ist früh dran: Schon jetzt werden Wahlhelfer für die Europawahl im Mai gesucht. Insgesamt 160 bis 180. Gerne auch Neulinge.

Die Europawahl findet zwar erst in rund drei Monaten, am 26. Mai, statt, die Stadt Werdohl bereitet sich aber bereits auf diesen Urnengang vor. Seit einigen Tagen läuft die Suche nach Wahlhelfern. 

„Wir sind mit der Suche nach Wahlhelfern immer sehr früh dran“, gibt Ordnungsamtsleiterin Andrea Mentzel zu, die im Werdohler Rathaus für die Organisation der Wahl zum Europäischen Parlament zuständig ist. Das gewährleiste Planungssicherheit für beide Seiten: „Wir als Verwaltung haben unsere Helfermannschaft rechtzeitig zusammen, alle anderen können den Termin anderweitig verplanen.“ 

Die Stadt braucht Wahlvorstände und -helfer für 17 Urnen- und fünf Briefwahlbezirke. Da pro Wahllokal mindestens sechs Personen benötigt werden, die Stadt aber gerne mit einer oder zwei Ersatzpersonen kalkuliert, summiert sich die Zahl der erforderlichen Helfer auf 160 bis 180. 

Ideale Wahl für den Einstieg als Wahlhelfer

Die Stadt rekrutiert sie aus den politischen Parteien vor Ort, aber auch aus der Stadtverwaltung. „Im Rathaus gilt für diesen Zeitraum eine Urlaubssperre“, verrät Mentzel. 

Für die Ordnungsamtsleiterin ist die Europawahl übrigens die ideale Wahl, um als Wahlhelfer einzusteigen. Wegen des Wahlsystems ist bei dieser Wahl nur eine Stimme auszuzählen. „Das ist ideal für Anfänger in dieser Tätigkeit“, ist Mentzel sicher. Die Stadt sei auch deshalb bestrebt, jedes Wahllokal mit mindestens einem Neuling zu besetzen, der erste Erfahrungen sammeln und dann bei späteren Wahlen wieder eingesetzt werden könnte. 

Die Tätigkeit ist zwar ehrenamtlich, es gibt jedoch eine kleine Entschädigung. Sie nennt sich „Erfrischungsgeld“ und beträgt 25 Euro. Interessierte Werdohler, die sich in dieser Phase des Prozesses der politischen Willensbildung einbringen und bei der Durchführung der Europawahl helfen möchten, können sich an Andrea Mentzel (Tel. 0 23 92/91 72 09, E-Mail: a.mentzel@werdohl.de) wenden. „Bis Anfang März wollen wir möglichst alle Posten verteilt haben“, gibt Andrea Mentzel Einblick in ihren Zeitplan

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare