11 000 Euro für Schulen

WERDOHL ▪ Die Freude bei den Vertretern der Schulen war groß, als ihnen Mike Kernig, Mitglied des Vorstandes der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis, symbolisch den Scheck über 11 000 Euro überreichte. Von Jana Peuckert

Den Betrag, der aus den Einnahmen der Sparkassen-Lotterie stammt, spendete das Geldinstitut den Schulen, um damit die Bildung in der Region zu unterstützen. „Kinder und Jugendliche sind unsere Gegenwart aber insbesondere sind sie unsere Zukunft. Das ist das Kapital für die Zukunft, das es gilt zu fördern. Eine gute Ausbildung ist wichtig für die Entwicklung unserer Region“, begründete Kernig die Entscheidung, das Geld unter den sechs Schulen aufzuteilen: „Wir hoffen, dass damit wenigstens kleine Wünsche erfüllt werden können.“

2000 Euro gehen an die Stadtische Gemeinschaftsgrundschule. Das Geld soll unter anderem in neue Fahrräder für die Kinder investiert werden. Über Spielesammlungen für drinnen und den Außenbereich sowie neue Materialien für die Sprachförderung dürfen sich die Mädchen und Jungen der Hauptschule freuen. Dorthin fließen insgesamt 1000 Euro. Ebenfalls 1000 Euro gehen jeweils an die Evangelische und die Katholische Grundschule. Dort wird das Geld für das Projekt „Singende Grundschule“ und für Elektro-Experimentierkästen verwendet. Zudem sollen Spielgeräte der St. Michael Grundschule erneuert werden.

4000 Euro spendete die Sparkasse der Gesamtschule, die davon neue Musikinstrumente für die 5. Klassenstufe anschaffen möchte. Die Realschule investiert die ihr zur Verfügung gestellten 2000 Euro in Geocaching-Sets für die Gesundheits- und Sporttage, die für das Ende des Schuljahres geplant sind.

Zudem soll ein Betrag für die Ausbildung von Sporthelfern ausgegeben und die Akustik in der Aula verbessert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare