Saisonabschluss der Motorradgottesdienste in Eveking

+
Motorrad-Pastor Frank Schröder (rechts) aus Herne hat am Sonntag mit einem Helferteam den Abschlussgottesdienst für die Motorradfahrer in der Friedenskirche in Eveking gefeiert.

Werdohl - Der Platz vor der Friedenskirche in Eveking gehörte am Sonntag den Motorradfahrern. Immerhin stand der Abschlussgottesdienst für die Biker auf dem Programm.

Frank Schröder ist der Motor-Pastor innerhalb der Evangelischen Kirche von Westfalen und damit für die seelsorgerischen Belange der PS-starken Zweiradfahrer zuständig.

Zwischen April und September findet immer am letzten Sonntag eines Monats der traditionelle Motorradgottesdienst (MoGo) am Haus Nordhelle statt.

Den Abschluss der Saison feiern die Biker traditionell in der Friedenskirche in Eveking. Dort waren am Sonntag  rund 150 Biker zusammengekommen, um einen alles andere als gewöhnlichen Gottesdienst zu begehen.

Bereits ab 10 Uhr waren die Boliden vor dem Eingangsportal der Kirche aufgereiht. Zunächst stand der Biker-Frühschoppen auf dem Programm und es durfte sich mit Kaffee und Kuchen oder auch schon mit einer deftigen Currywurst gestärkt werden.

Neben dem MoGo-Team waren auch die Holy Riders, eine christliche Motorradgruppe aus Gummersbach, dabei. Die Predigt hielt während des Biker-Gottesdienstes Pfarrer Dirk Grzegorek. Für die musikalische Untermalung sorgte die Singer-Songwriterin Valerie Lill. „Obwohl die Biker den Blues-Rock bevorzugen, schlägt Valerie Lill eher poetisch-ruhige Töne an“, so Pfarrer Frank Schröder.

Auch dies war gestern sicherlich ein Novum in der Geschichte des Motorradgottesdienstes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare