20-seitiges Heft erschienen

Per Hand ausgeteilt: Erstmals ein Infoblatt für Ütterlingsen

+
Die Ütterlingser Quartiersmanagerin Silke Kreikebaum präsentiert das 20-seitige Infoblatt.

Werdohl - Erstmals hat die Ütterlingser Quartiersmanagerin Silke Kreikebaum jetzt ein Infoblatt für Ütterlingsen aufgelegt. Das 20-seitige Heft listet sämtliche Termine auf, die im Stadtteil von Interesse sind. Es erscheint in einer Auflage von 1000 Stück

„900 habe ich bereits in den Briefkästen in Ütterlingsen verteilt“, erläutert die Quartiersmanagerin. „Außerdem liegt das Infoblatt auch in den Kindergärten und in der Schule aus.“ 

Das Heft soll nun im Halbjahres-Rhythmus erscheinen. Die Premieren-Ausgabe enthält auch ein Porträt des Schwimmvereins SV08. Die Martin-Luther-Grundschule stellt ihr Rucksackprogramm vor. Die Ehemaligen-Abteilung des DJK TuS Westfalia lädt Interessierte zum Fußballspielen ein. Und auch das Demenzcafé an der Danziger Straße 10 hat eine eigene Seite in dem Heft erhalten. 

Kreikebaum sucht Übersetzer 

„Gerne sollen sich andere bei mir melden, die etwas über ihren Verein, ihr Hobby oder sonst etwas für Ütterlingsen Interessantes schreiben wollen“, ruft Kreikebaum auf. Zudem sucht sie nach Übersetzern, da ab der zweiten Ausgabe auch einzelne Artikel in wechselnden Fremdsprachen – beispielsweise Polnisch, Türkisch, Griechisch – erscheinen sollen. 

Für zwei geplante Projekte ruft Kreikebaum die Ütterlingser im Infoblatt zur Mithilfe auf. Zunächst einmal sucht sie möglichst viele verschiedene Krippen. „Wir wollen am Mittwoch, 5. Dezember, in der Martin-Luther-Grundschule einen Krippenweg ausstellen“, erläutert die Quartiersmanagerin. „Alle Spender bekommen im Nachhinein ihre Krippe selbstverständlich zurück.“ Die Uhrzeit, wann die Krippen-Ausstellung an dem Tag eröffnet werden soll, wird noch bekannt gegeben. Fest steht indes, dass die Besucher bei der Veranstaltung auch einige Weihnachtslieder gemeinsam singen sollen. 

Fotos für den Gemeinschaftsraum 

Zweitens plant Kreikebaum eine Verschönerung des Gemeinschaftsraums an der Danziger Straße 9. Dazu will sie eine Collage mit historischen Ansichten aus Ütterlingsen erstellen. Die Bilder sollen aus der Bevölkerung kommen. „Die Fotos können bei mir abgegeben werden, ich scanne sie dann ein. Die Spender bekommen die Bilder natürlich zurück. Aber sie können die Motive auch selbst digitalisieren und mir einfach zumailen“, erklärt Kreikebaum. „Jeder, der Fotos beisteuert, erhält eine kleine Überraschung“, fügt sie hinzu. 

Die Quartiersmanagerin Silke Kreikebaum ist telefonisch zu erreichen unter der Rufnummer 01 71 / 7 92 41 46. Ihre E-Mail-Adresse lautet kreikebaum@gmx.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare