Erneut Überfall auf Wettbüro

WERDOHL ▪ Ein unbekannter männlicher, maskierter Einzeltäter hat am Samstagmittag gegen 12.15 Uhr das Wettbüro an der Neustadtstraße überfallen. Er forderte unter Vorhalt einer silbernen Schusswaffe Bargeld.

Die 41-jährige Mitarbeiterin übergab den Kasseneinsatz, den der Täter in eine transparente Tüte schüttete. Dann ließ er sich die Tageseinnahmen des Vortages aushändigen. Danach flüchtete er zu Fuß in unbekannte Richtung vom Tatort. Die Werdohlerin wurde bei dem Überfall nicht verletzt. Die Polizei veröffentlichte gestern folgende Täterbeschreibung: ca. 1,90m groß, blaue Augen, stabile Statur, trug eine schwarze Sturmhaube, bekleidet mit weißem Kapuzenpulli mit schwarzen Applikationen, sprach gut Deutsch. Hinweise auf den Erpresser nimmt die Polizei in Werdohl unter Tel.: 0 23 92/9 39 90 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Bereits am 14. Juni war dasselbe Wettbüro von einem Unbekannten überfallen worden. Damals war ein 21-jähriger Angestellter erpresst und ebenfalls mit einer Pistole bedroht worden. Der Täter flüchtete mit seiner Beute. Anhand der Personenbeschreibungen sollte es sich allerdings um zwei verschiedene Männer handeln.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare