Engagement für eine blumig-freundliche Innenstadt

+
Die Familien Hoh und Schiemenz, Peter Ebener für das WK, Familie Weimar für die Fortuna-Apotheke , Carsten Fromm für das gleichnamige Blumengeschäft und Eleftherios Anastasiadis für das Bistro Baroque setzen sich für die Bepflanzung der Beete rund um die neuen Bäume auf dem frisch sanierten Brüninghaus-Platz ein.

Werdohl - Es ist eine runde Sache: Bürger und Geschäftsleute der Stadt setzen sich für ihr Werdohl und eine ansehnliche Innenstadt ein und setzen gleichzeitig ein Zeichen.

So sorgen die Familien Hoh und Schiemenz, Peter Ebener für das WK, Familie Weimar für die Fortuna-Apotheke , Carsten Fromm für das gleichnamige Blumengeschäft und Eleftherios Anastasiadis für das Bistro Baroque für die Bepflanzung der Beete rund um die neuen Bäume auf dem frisch sanierten Brüninghaus-Platz.

Die ursprüngliche Idee zur Bepflanzung kam von Carsten Fromm, andere fanden das gut und griffen die Idee für die anderen Baumscheiben und nach Absprache mit der Stadt auf. Blumen Fromm wird sich auch um die Pflege der „Baumscheiben“ kümmern. Ein Baum muss noch gepflanzt werden – dessen Bepflanzung finanziert die Apotheke, erläuterte Tanja Weimar für Familie Weimar.

Für den weiteren Verlauf des Jahres werden nun noch weitere Finanziers für die Herrichtung der Baumscheiben mit passenden Blumen gesucht. Bürgermeisterin Silvia Voßloh jedenfalls freute sich über das Engagement der Bürger. Es sei schön, wenn Ideen entwickelt würden und die Bürger dabei mitmachten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare