Haftbefehl vollstreckt

Elektroschocker und Baseballschläger: Brutaler Straßenüberfall in Werdohl

+

Brutaler Straßenüberfall in Werdohl am Nachmittag: Mit Elektroschockern und Baseballschlägern als Schlagstöcken sollen fünf 19 bis 23-Jährige aus Neuenrade und Balve auf ein junges Paar aus Werdohl losgegangen sein, das bei der Auseinandersetzung verletzt wurde.

Wegen einer größeren Schlägerei war die Polizei am Donnerstag zur Fichtenstraße gerufen worden. Als die ersten Einsatzkräfte dort eintrafen, hatten sich die angeblichen Angreifer jedoch bereits verzogen. Nach den Angaben des Paares (beide 24 Jahre alt) kamen die beiden gerade vom Einkaufen, als neben ihnen ein Auto stoppte. Fünf Personen stiegen aus und griffen sie an. Sie bekamen demnach Schläge mit Fäusten, Baseballschläger und Elektroschocker. 

Blutprobe entnommen

Die Polizei fand die Tatverdächtigen und später auch das beschriebene Fahrzeug. Der mutmaßlichen Fahrerin wurde eine Blutprobe entnommen, weil sich für die beamten Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln ergeben hatten. Gegen einen 23-jährigen Zeugen lag ein Haftbefehl wegen einer Ersatz-Freiheitstrafe vor, weshalb ihn die Polizisten in Gewahrsam nahmen. 

Offener Haftbefehl 

Die Beamten schrieben Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die fünf 19- bis 23-jährigen Tatverdächtigen. Auch gegen die Geschädigte gab es einen Haftbefehl wegen einer Ersatz-Freiheitsstrafe, nachdem die 24-Jährige eine Geldstrafe nicht bezahlt hatte. Sie konnte jedoch vor Ort bezahlen, wurde deshalb entlassen. Die Polizei ließ den gefundenen Wagen abschleppen und sicherstellen. 

Ermittlungen laufen 

Die Ermittlungen zum konkreten Tathergang dauern an, weitere Details waren zunächst noch nicht bekannt. „Dies ist bei einem solchen Fall ja meist schwierig, weil es häufig auch eine Vorgeschichte gibt“, sagte Polizeisprecher Christof Hüls auf Anfrage der Redaktion. 

Zeugen gesucht 

Deshalb bittet die Polizei Zeugen, die die Schlägerei und ein mögliches Geschehen zuvor beobachtet haben, sich zu melden.

Hinweise nimmt die Polizeidienststelle in Werdohl unter Tel. 02392/93990 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare