Rosenmontag mit Elefanten, Tempo-Rekorden und Spaghetti

Beim Tanzen flogen die Haare der Mädchen wild durch die Luft.

WERDOHL - Wer glaubt, die Stadt zwischen Lenne und Verse sei keine Karnevalshochburg, der muss nur an einem Rosenmontag einmal die Kindergärten der Stadt besuchen – und wird im Handumdrehen eines besseren belehrt.

„Rechts sind Bäume, links sind Bäume – und dazwischen Zwischenräume, wo die großen Elefanten spazieren geh’n, ohne sich zu stoßen.“ Was in der Neuen Deutschen Welle die Gruppe Schrott nach 8 auf der B-Seite ihrer Hit-Single „Zuppa Romana“ sang, dröhnte gestern aus den Boxen der Kita Gerne Groß. Prinzessinnen, verschiedene Tiere, Spiderman, Cowboys und viele andere mehr tanzen dazu – und singen lautstark mit.

Auf dem Flur gehen derweil zwei Tretfahrzeuge in Position. Besetzt sind die Boliden mit zwei Mädchen, die den Jungs einmal zeigen wollen, wie sie einmal richtig Tempo machen. Und das soll ihnen auch wahrlich gelingen. Schnell wie der Blitz toben sie durchs Gebäude.

Das macht hungrig. Eine Erzieherin steht in der Küche und bereitet das Mittagessen zu. Auf Wunsch der Kinder gibt es zum Rosenmontag Spaghetti mit Tomatensoße und als Nachtisch Muffins. Am Nachmittag folgt noch das Bemalen von Luftballons mit lustigen Gesichtern.

Ein paar Meter weiter im St.-Michael-Kindergarten endet gerade das Theaterstück „Der Farbendieb“, welches das Team für die Mädchen und Jungen aufführt. Eine Fee überlistete mit Unterstützung einiger Tiere den Dieb zum Schluss – und so wurde die Welt wieder bunt.

Danach hieß es: „Party, bis alle müde sind“. Topfschlagen, Tanzen und Singen standen auf dem Programm.

Von Michael Koll

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare