Eine Bewerbung für Schulleiter-Stelle

WERDOHL -  Bisher liegt eine Bewerbung für die Schulleiterstelle an der Albert-Einstein-Gesamtschule vor. „Allerdings werden wir den Verlauf dieser Woche in jedem Fall noch abwarten. Eventuell kommen auf den allerletzten Drücker doch noch weitere Bewerbungen“, erklärt Christoph Söbbeler, Pressesprecher der Bezirksregierung Arnsberg.

Ab der kommenden Woche könnten die Bewerbungen dann von den Fachleuten der Bezirksregierung beurteilt werden. „Diese Bewertungen werden dann im weiteren Verlauf des Verfahrens der Schulkonferenz vorgelegt. Deren Mitglieder entscheiden dann über die Besetzung der Schulleiterstelle“, berichtet der Pressesprecher. Allerdings rechnet Söbbeler nicht damit, dass die Stelle noch in diesem Jahr neu besetzt wird: „Erfahrungsgemäß zieht sich so etwas hin. Und wenn man bedenkt, dass in sieben Wochen bereits die Weihnachtsferien beginnen, kann man sich vorstellen, dass es knapp wird.“

Anfang des Jahres würden die Geschicke der Schule dann aber sicherlich wieder durch einen neuen Rektor, beziehungsweise eine Rektorin, gelenkt. Momentan ist die Pädagogin Brigitte Assor die kommisarische Leiterin der Werdohler Gesamtschule.

Der bisherige – Gründungsschulleiter – Heinz Rohe war 23 Jahre an der Albert-Einstein-Gesamtschule am Riesei tätig. Rohe wurde bereits im Juli im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung offiziell in den Ruhestand verabschiedet.

Von Carla Witt

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare