AEG: Eine Bewerberin für die Konrektoren-Stelle

Die Konrektorin der Gesamtschule, Brigitte Assor, ist am 2. Juli in den Ruhestand verabschiedet worden. Für ihre Stelle gibt es eine Bewerberin.

Werdohl - „Es gibt eine Bewerberin für die Stelle der Konrektorin der Albert-Einstein-Gesamtschule.“ Das berichtete Christian Chmel-Menges, Pressesprecher der Bezirksregierung Arnsberg.

Die bisherige Konrektorin, Brigitte Assor, wurde am 2. Juli im Rahmen eines Festaktes in den Ruhestand verabschiedet. Assor war 23 Jahre an der Werdohler Gesamtschule (AEG) tätig und mehr als 40 Jahre im Schuldienst. Nachdem Schulleiter Heinz Rohe im vergangenen Jahr verabschiedet worden war, hatte Assor kurz vor ihrem Ruhestand noch für fast ein Jahr die kommissarische Schulleitung inne.

Pressesprecher Christian Chmel-Menges erklärte, dass die Bewerberin „als sehr geeignete Kandidatin“ gesehen werde. Da aber noch keine endgültige Personalentscheidung getroffen worden sei, wollte Chmel-Menges weder den Namen noch weitere Details nennen: „Erst muss alles in trockenen Tüchern sein.“ Für die Bewerberin müsse noch eine dienstliche Beurteilung geschrieben werden, die sicherlich nach dem Ende der Sommerferien vorliegen werde. „Allerdings gehe ich nicht davon aus, dass noch etwas dazwischen kommt“, zeigte sich der Pressesprecher der Bezirksregierung zuversichtlich, die neue Konrektorin gefunden zu haben. Was den zeitlichen Ablauf angeht, sei es realistisch, die Stelle in Werdohl im Spätsommer oder Herbst neu besetzen zu können. - cwi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.