Einbrüche in zwei Gaststätten an Allerheiligen

+

Werdohl - Einbrüche in zwei Gaststätten in Werdohl an Allerheiligen: Am Donnerstag stiegen bislang noch unbekannte Theater ins Haus Werdohl an der Neuenrader Straße und ins Alt Werdohl an der Freiheitstraße ein.

Im Haus Werdohl blieb es bei einem Einbruchsversuch. Denn um 6.55 Uhr wurden die Täter durch das Auslösen der Alarmanlage gestört. Augenscheinlich flüchteten sie ohne Beute“, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Es entstand Sachschaden. 

Im Zeitraum zwischen 2 und 14 Uhr drangen Unbekannte ins Alt Werdohl ein, indem sie ein Fenster an der Gebäuderückseite aufhebelten und so zunächst in das erste Obergeschoss gelangten. Anschließend brachen sie im Flur der Gaststätte einen Zigarettenautomaten auf. Auch hier entstand Sachschaden. „Zur möglichen Tatbeute können noch keine Angaben gemacht werden“, teilte die Polizei mit. 

Auch war am Freitag noch nicht klar, ob die beiden Taten in Zusammenhang stehen und vielleicht sogar von den selben Tätern verübt wurden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Werdohl unter Tel. 0 23 92 /9 39 90 entgegen. 

Keine Probleme am Halloween-Abend 

Während die Polizei in Werdohl am Feiertag also einiges an Arbeit hatte, verlief der Halloween-Abend zuvor nach Auskunft eines Polizeisprechers ruhig. „Bislang liegen mir keine Einsätze oder Anzeigen vor, die mit Feierlichkeiten rund um Halloween in Zusammenhang zu bringen wären“, sagte der Polizeisprecher am Freitag auf Anfrage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare