Einbruch ins Schützenheim

Im Vorstandszimmer blieb kein Blatt auf dem anderen. Erbeutet haben die Täter aber nicht viel.

WERDOHL ▪ Eine Spur der Verwüstung hinterließen unbekannte Täter am Mittwoch, in der Zeit zwischen 13.30 und 17.50 Uhr im Vereinsheim des Versetaler Schützenvereins.

Die Einbrecher suchten offenbar nach Bargeld, fanden aber bis auf eine Handgeldkasse mit ein wenig Kleingeld nichts. Gleichwohl wurden mehrere Räume demoliert.

Heinz-Werner Turk, Pressewart der Versetaler Schützen, sprach von einer „brutalen Zerstörungstat“. Er bittet Zeugen, sich unter Tel. 0 23 92 / 7 04 70 beim Vorsitzenden Manfred Kehr zu melden.

Auch ein Zigarettenautomat wurde aufgebrochen und zerstört, teilt die Polizei Werdohl mit. Die Schadenshöhe kann nach Angaben der Polizei noch nicht beziffert werden. Zeugen werden gebeten, sich in der Wache unter der Rufnummer 0 23 92 / 9 39 90 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare