Einbrecher schnell gefasst

Die Einbrecher wurden schnell gefasst.

WERDOHL ▪ Die Polizei hat rund 20 Minuten nach einem Einbruch in die Commerzbank an der Neustadtstraße das mutmaßliche Tätertrio gefasst. Auf der Flucht gestoppt, fanden die Beamten sowohl Aufbruchwerkzeug als auch Münzgeld im Kofferraum versteckt. Der Überfall ereignete sich am frühen Dienstagmorgen, wie die Polizei gestern mitteilte. Aufgrund der Fluchtgefahr befinden sich die Männer in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.

Die Meldeanlage der Commerzbank hatte am Dienstag gegen 1.20 Uhr Alarm ausgelöst. Die Einsatzkräfte stellten bei Eintreffen fest, dass der Geldwechselautomat aufgebrochen wurde und Münzgeld gestohlen wurde. Im Rahmen der Fahndungmaßnahmen konnte 20 Minuten später, in Fahrtrichtung A 45, ein verdächtiges Fahrzeug angehalten und überprüft werden. Im Kofferraum wurden Aufbruchswerkzeug und unter dem Reserverad verstecktes Münzgeld gefunden. Die drei 20-, 21- und 22-jährigen Männer wurden festgenommen. Im Rahmen der Ermittlungen konnten im Fahrzeug weitere Hinweise gefunden werden, die den Rückschluss zuließen, dass die dreiköpfige Bande ähnliche Einbruchsdiebstähle in Werdohl und Neuenrade am 30. Mai begangen haben dürfte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare