1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

Ein neuer Brandinspektor für Werdohl

Erstellt:

Von: Volker Heyn

Kommentare

Markus Staudte (Mitte) hat einen zweiwöchigen Lehrgang im Institut der Feuerwehr in Münster absolviert. Er darf nun als Zugführer tätig sein.
Markus Staudte (Mitte) hat einen zweiwöchigen Lehrgang im Institut der Feuerwehr in Münster absolviert. Er darf nun als Zugführer tätig sein. © Volker Heyn

Markus Staudte vom Löschzug 2 Kleinhammer ist bereits vor Tagen nach der Großübung an der Albert-Einstein-Gesamtschule zum Brandinspektor befördert worden.

Werdohl - Staudte hatte für die Beförderung einen zweiwöchigen Lehrgang, die sogenannte Zugführerbasisausbildung absolviert. Diese fand am Institut der Feuerwehr (IdF) in Münster statt.

Sein neues Wissen befähigt Staudte nun, als Zugführer eine Einheit der Feuerwehr leiten zu können. Der Zugführer ist im aktiven Feuerwehrdienst den Gruppenführern übergeordnet, die wiederum die Einsatzgruppe eines Löschfahrzeugs leiten. In der Freiwilligen Feuerwehr gibt es eine klare Befehlsstruktur, um an der Einsatzstelle möglichst schnell und effizient arbeiten zu können.

Wehrleiter Kai Tebrün und der stellvertretende Zugführer Kleinhammer, Markus Jacoby freuten sich mit ihrem Kameraden Staudte über dessen Beförderung während des jüngsten Übungsabends am Gerätehaus.

Auch interessant

Kommentare