1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

Ein Leben für Schule, Kultur und Heimat: Dirk Hoffmann verstorben

Erstellt:

Von: Volker Griese

Kommentare

Dirk Hoffmann ist mit 88 Jahren verstorben.
Dirk Hoffmann ist mit 88 Jahren verstorben. © Griese, Volker

Im Alter von 88 Jahren ist am 27. April der frühere Lehrer, Vereinsvorsitzende und Heimatvereinsgründer Dirk Hoffmann verstorben. Das teilte seine Familie am Wochenende mit.

Dirk Hoffmann wurde als jüngster Sohn einer Klavierlehrerin und eines Volksschullehrers 1933 in Werdohl geboren. Dort besuchte er auch zunächst die Volks- und dann die Realschule. Mit dem anschließenden Besuch der Höheren Handelsschule schlug er zunächst den Weg zu einem kaufmännischen Beruf ein. Er arbeitete dann in den 1950er-Jahren als kaufmännischer Angestellter der Deutschen Edelstahlwerke in Werdohl, bevor er 1959 in Dortmund ein Pädagogikstudium begann. Drei Jahre später wurde Hoffmann Volksschullehrer auf der Königsburg. Von 1968 bis zu seiner Pensionierung war er dann als Sonderschullehrer an der Werdohler Pestalozzischule tätig.

Einen Namen gemacht hat sich Dirk Hoffmann in Werdohl und darüber hinaus auf dem Gebiet der Kultur. Als Kulturschaffender war nicht nur Sänger des Gemischten Chores Werdohl, sondern 20 Jahre lang auch dessen Vorsitzender. Gerne moderierte er auch größere Kulturveranstaltungen in seiner Heimatstadt. Als Kulturkritiker verfasste er jahrelang für diese Zeitung Rezensionen über Theateraufführungen und Konzerte nicht nur in Werdohl, sondern vor allem auch in der Balver Höhle.

Erforschung und Aufarbeitung der Heimatgeschichte

Als gebürtiger Werdohler setzte sich Hoffmann auch für die Erforschung und Aufarbeitung der Heimatgeschichte ein. So war er 1983 Mitgründer des Heimatvereins und wurde auch sofort dessen Vorsitzender. Unter seiner Ägide wurde 1989 an der Goethestraße auch das erste Werdohler Heimatmuseum eröffnet. Der Heimat- und Geschichtsverein (HGV), Nachfolger des Heimatvereins, ernannte Hoffmann 2012 zu seinem bisher einzigen Ehrenmitglied. „Für den HGV ist das ein herber Verlust“, kommentierte der HGV-Vorsitzende Heiner Burkhardt den Tod Dirk Hoffmanns.

Auch kommunalpolitisch hat sich Dirk Hoffmann engagiert. Nachdem er 1974 in die FDP eingetreten war, vertrat er seine Partei viele Jahre als Sachkundiger Bürger im Kulturausschuss. Als jemand, der in der Zeit des Nationalsozialismus aufgewachsen war, bezog Hoffmann auch klar Stellung gegen Gewalt und Diktatur und vermittelte die Werte der Demokratie. Beispielsweise ließ er sich 2019 als einer von 30 Senioren aus dem Märkischen Kreis für die Ausstellung „Gesichter und Geschichten zwischen Diktatur und Demokratie“ porträtieren.

Ehefrau und vier erwachsene Kinder

Zuletzt lebte Dirk Hoffmann im Seniorenheim Haus Versetal. Er hinterlässt seine Ehefrau Christa und vier erwachsene Kinder sowie fünf Enkelkinder.

Auch interessant

Kommentare