„Ein Bild, das Freude bereitet“

WERDOHL ▪ Er lebe gerne in einer multikulturell geprägten Stadt, versicherte Bürgermeister Siegfried Griebsch. Zur Eröffnung der 23. Auflage von Werdohl International sagte er – an die ausländischen Mitbürger gerichtet: „Wir kommen gut miteinander aus.“

Und das Stadtoberhaupt zählt auf, warum dies seiner Ansicht nach so sei: „Wir feiern, leben und wohnen zusammen. Wir betreiben gemeinsam Sport.“ Probleme gebe es andernorts. In Werdohl herrsche Vielfalt.

Mehr Bilder von Werdohl International

Buntes Treiben in der Stadt

Da diese bunt sei, sei sie eben auch nicht langweilig: „Hier bietet sich heute ein Bild, das Freude bereitet“, freute sich Griebsch am frühen Samstagnachmittag bereits auf das dreistündige, abwechslungsreiche Programm mit vielen Gästen aus Nah und Fern.

Aus Berlin war beispielsweise die SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag angereist, um mitzufeiern – ohne ein Grußwort abzuhalten. Dabei hatte sie offensichtlich beste Laune. Ebenso wie die Sonne am Horizont strahlte auch Freitag.

Griechen, Deutsche, Türken und die orientalische Tanzgruppe Suhairsade hatten auf den Brüninghaus-Platz alle anderen Nationalitäten eingeladen, mit ihnen einen Tag gemeinsam zu trinken, zu essen und sich bei einem Gespräch näher kennenzulernen. Die beiden Moderatoren Gülcan Kiraz und Faruk Ikinci führten gekonnt und locker durch das Programm. Dieses gestalteten: die Tanzmäuse der DJK TuS Westfalia Werdohl, die Mädchen- sowie eine Jungentanzgruppe von Giresun'Lular Dernegi / Karadenizgücü, die Hip-Hop-Tanzgruppe der Erich-Kästner-Schule, die Kinder-Tanzgruppe des Alevitischen Gemeinde- und Kulturzentrums Lüdenscheid, die griechische Tanzgruppe Thrakien (ebenfalls auch Lüdenscheid), die Werdohler Hip-Hop-Gruppe Fresh and Funky, das Gitarren-Duo MK 2, die Königsburger und Ütterlingser Gruppen von wip el ele, der türkische Elternverein, die Islamische Gemeinde, der SV Hellas Werdohl, die Ditib-Gemeinde, der türkische Frauenverein, Hokus Pokus Farbenfroh Iserlohn, die orientalische Tanzgruppe Suhairsade und die Dancing Cats der DJK TuS Westfalia Werdohl.

An zahlreichen Ständen gab es griechische Spezialitäten, Kinderschminken, türkische Köstlichkeiten, Getränke und die allseits beliebte Rollrutsche für die kleinen Gäste. ▪ Michael Koll

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare