Die Hobbygärtner von morgen

+
Mit großem Eifer waren die Mädchen und Jungen der Kita Sternschnuppe gestern dabei, das Hochbeet mit Salat- und Gemüsesetzlingen zu bepflanzen.

Werdohl - Für 13 Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte Sternschnuppe am Erlhager Weg war der gestrige Vormittag etwas ganz Besonderes. Sie unternahmen unter fachkundiger Anleitung zweier Experten der Edeka-Stiftung aus Hamburg die ersten Schritte auf dem Weg zum Hobbygärtner von morgen.

Im Rahmen eines zuvor in der Theorie gut vorbereiteten Gartenprojektes konnten die zwei bis sechs Jahre jungen Kinder aus allen Gruppen der Sternschnuppe in einem Hochbeet in einem umzäunten Bereich auf dem Freigelände der Kita verschiedene Salat- und Gemüsesetzlinge einpflanzen. Mit an der Aktion beteiligt: Heiko Tank vom Werdohler Edeka-Markt als Pate.

Das Pflanz-Hochbeet, die Erde, die Pflanzen, Schürzen für die Kinder, kleine Gießkannen, Bücher und auch eine CD mit Liedern rund um das Thema Garten gehörten mit zu dem Gesamtpaket, das die Edeka-Stiftung bereitgestellt hatte. In der Folgezeit werden die Teilnehmer dieser Aktion ein besonderes Auge auf dieses Hochbeet mit seinen Salaten, Rote-Beete-, Kohlrabi- und Mangold-Reihen, mit Radieschen, Möhren und Gurken richten, denn sie sind – gemeinsam mit den Erzieherinnen – zuständig für die Pflege, damit alle Arbeit sich in etwa drei Monaten mit einer guten Ernte auszahlt.

Die Kindertagesstätte Budenzauber auf dem Rodt ist die zweite Einrichtung, die sich bei der Edeka-Stiftung um die Begleitung eines Gartenprojektes beworben hat. Für die Mädchen und Jungen dort wird die Pflanz-Aktion allerdings erst im Juni stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare