Durchschnittliches Einkommen: Werdohl unter den Schlusslichtern

+

Werdohl - 8714 Einkommensteuerpflichtige in Werdohl erzielten im Jahr 2015 Gesamteinkünfte in Höhe von 273,7 Millionen Euro (2014: 264, 9 Millionen Euro durch 8797 Steuerpflichtige).

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt anhand jetzt vorliegender Ergebnisse der Lohn- und Einkommensteuerstatistik 2015 mitteilt, ergibt sich daraus rein rechnerisch ein durchschnittliches Jahreseinkommen (vor Steuern) von 31 412 Euro je Steuerpflichtigen (2014: 30 118 Euro). 

In einem Ranking aller 396 nordrhein-westfälischen Städte und Gemeinden ist Werdohl als 388. weiterhin eines der Schlusslichter. Gegenüber 2014 macht die Stadt zwischen Lenne und Verse aber zumindest vier Plätze gut. Zum Vergleich: In Meerbusch im Rhein-Kreis Neuss als Spitzenreiter dieser Berechnung, hatte jeder Steuerpflichtige mit durchschnittlich 62 570 Euro Jahreseinkommen mehr als doppelt so viel Geld zur Verfügung, wie der Werdohler Durchschnittsverdiener. 

Neuenrade gut dabei

Ebenfalls ganz vorne landeten Odenthal (Rheinisch-Bergischer Kreis) mit 56 256 Euro und Attendorn (Kreis Olpe) mit 55 046 Euro Durchschnittseinkommen. Die Großstadt mit den höchsten Durchschnittswerten zwischen Rhein und Weser war Bergisch Gladbach (Rheinisch-Bergischer Kreis) mit 47 498 Euro je Steuerpflichtigen auf Platz 16, gefolgt von Düsseldorf (47 288 Euro) und Bonn (45 399 Euro) auf den Plätzen 19 und 26. Noch ein paar Plätze hinter Werdohl auf dem letzten Rang landete Weeze (Kreis Kleve) mit 28 225 Euro je Steuerpflichtigem. 

In Neuenrade und auch Balve lag das Durchschnittseinkommen 2015 deutlich höher als in Werdohl. Neuenrade verzeichnete mit 5895 Steuerpflichtigen einen Gesamtertrag von 245,4 Millionen Euro, was pro Kopf 41 629 Euro entspricht und die Hönnestadt auf Platz 85 bringt. Neuenrade liegt damit auch über den Durchschnittswerten für den Märkischen Kreis von 39 362 Euro und ganz Nordrhein-Westfalen von 38 560 Euro. Verglichen mit 2014 legte jeder Neuenrader beim Einkommen im Durchschnitt um 1165 Euro zu. 

Balve auf Platz 126

Balve landet mit Platz 126 ebenfalls noch im vorderen Drittel des Rankings. Hier lag 2015 der Gesamtbetrag der Einkünfte der 5480 Steuerpflichtigen bei 221,6 Millionen Euro, was einen Pro-Kopf-Wert von 40 429 Euro bedeutet. 

Den Spitzenplatz im Märkischen Kreis hat weiterhin Schalksmühle mit einem Durchschnittseinkommen von 52 157 Euro inne. Damit schaffte es die kleine Volmegemeinde mit der großen Wirtschaftsleitung 2015 landesweit sogar auf Rang sechs.

Die Zahlen beruhen auf den Ergebnissen der Lohn- und Einkommensteuerstatistik 2015. Sie können erst jetzt veröffentlicht werden, weil die anonymisierten Steuerdaten von den Finanzbehörden frühestens nach Abschluss aller Veranlagungsarbeiten für statistische Auswertungen zur Verfügung gestellt werden. Die veröffentlichten Infos sind damit die aktuellsten, die derzeit verfügbar sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare