1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

Duftender Blühstreifen statt stinkendem Hundeklo

Erstellt:

Von: Volker Griese

Kommentare

An der Friedenstraße hat die Stadt Werdohl eine Blumenwiese angelegt.
An der Friedenstraße hat die Stadt Werdohl eine Blumenwiese angelegt. © Volker Griese

An der Friedenstraße hat die Stadt Werdohl eine weitere Blumenwiese mit zum Teil duftenden und bienenfreundlichen Pflanzen angelegt. Damit will sie auch einem Problem abhelfen.

Werdohl ‒ Auf einem schmalen Streifen zwischen Gehweg und Fahrbahn gedeihen unter anderem Sommerazaleen, Duftsteinrich, Dreifarbige Winde, Löwenmäulchen, Ringelblumen und Sommernelken.

Das vorher dort vorhandene Pflanzbeet mit Sträuchern habe sich im Laufe der Zeit zu einer „Problemecke“ entwickelt, sagte Bauhof-Chef Marin Hempel. Es sei vielfach als Hundeklo benutzt worden. In Absprache mit dem Bürgerstammtisch habe der Bauhof das Beet dann neu gestaltet.

„Der Bürgerstammtisch hat eine Spenderbox mit Hundekotbeuteln installiert, die regelmäßig neu befüllt wird. Seitdem ist es dort schon wesentlich sauberer geworden“, sagte Hempel.

Blumenwiesen sind zudem ökologisch wertvolle Biotope, die vielen Pflanzen- und Tierarten Lebensraum bieten. Außerdem wird im Boden unter dem sogenannten „Dauergrünland“ eine große Menge Kohlenstoff gespeichert.

Die Anlage von Wiesen ist daher nicht nur eine Maßnahme für mehr biologische Vielfalt, sondern auch für den Klimaschutz.

Auch interessant

Kommentare