SGV Dresel ehrt langjährige Mitglieder

+
Nahmen vom stellvertretenden Vorsitzenden Heinz Terlutter (rechts) die Glückwünsche für die jahrelange Treue zum SGV entgegen: Fritz Fricke (von links), Ingeborg Giersbach, Mathias Sauer und Röschen Deitmerg.

WERDOHL ▪ Die Mitglieder des SGV Dresel werden immer älter. Nur zehn Wanderungen haben im vergangenen Jahr stattgefunden. Mit knapp zehn Kilometern war die längste davon noch recht kurz. Doch immerhin schon so lang, dass die Resonanz bei dieser Tour nur sehr verhalten gewesen war. So berichtete Wanderwart Frank Pollock am frühen Samstagabend bei der 85. Jahreshauptversammlung der SGV-Abteilung im Vereinslokal Ütterlingser Krug vor rund 30 Anwesenden.

An den neun Familien- und der einen Erlebniswanderung beteiligten sich insgesamt 138 Wanderer – darunter nur neun Jugendliche. In etwa 19,5 Stunden ergingen die Dreseler 454 Kilometer. Zudem wurden acht Kilometer Wanderwege nachgezeichnet, ein Wegweiser erneuert und eine Bank entfernt, wie Wegewart Hans Wilhelm Sauer im Rahmen der Versammlung ergänzte.

54,9 Kilometer Wegenetz wurden im vergangenen Jahr gepflegt. Das Biotop an der Mark-E wurde zweimal im Jahr gereinigt – ebenso wie das Ehrenmal am Biesenberg.

Schließlich ehrte der 2. Vorsitzende Heinz Terlutter langjährige Mitglieder für ihre Treue, da der 1. Vorsitzende, Reinhold Deitmerg nach wie vor erkrankt ist. Deitmerg, der selbst zu den Ehrenden gehört hätte, wurde durch seine Gattin – Röschen Deitmerg – vertreten. Sie nahm die Glückwünsche für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit stellvertretend für ihren Mann entgegen.

Ebenfalls vier Jahrzehnte gehören Mathias Sauer und Firtz Fricke zum SGV Dresel. Seit einem Vierteljahrhundert wandern Ingeborg Giersbach sowie Erich Altmann bei dem Verein mit. ▪ Von Michael Koll

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare