1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

Unfall auf der L 655: Dreifacher Zusammenstoß und ein Schwerverletzter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Volker Griese

Kommentare

Auf dem Höhenweg gab es am Samstagabend für Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte viel zu tun.
Auf dem Höhenweg gab es am Samstagabend für Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte viel zu tun. © Feuerwehr Werdohl

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Höhenweg (L 655) zwischen Werdohl und Lüdenscheid ist am frühen Samstagabend ein 21-jähriger Autofahrer aus Altena schwer verletzt worden. An dem Unfall waren Polizeiangaben zufolge noch drei weitere Fahrzeuge beteiligt.

Werdohl ‒ Der 21-Jährige sei gegen 18.30 Uhr in Richtung Lüdenscheid unterwegs gewesen, als er in der langgezogenen Kurve im Bereich Dössseln aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und in den Gegenverkehr geraten sei, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Dann sei er nacheinander mit drei in entgegengesetzter Richtung fahrenden Autos eines 37-Jährigen aus Gronau, eines 33-Jährigen aus Werdohl und eines 62-Jährigen aus Plettenberg zusammengestoßen.

Während die anderen Unfallbeteiligten glimpflich davon gekommen seien, habe der 21-jährige Altenaer mit schweren Verletzungen mit einem Rettungswagen ins Lüdenscheider Klinikum gebracht werden müssen, teilte ein Polizeisprecher mit. Den bei diesem Unfall entstandenen Sachschaden bezifferte die Polizei mit etwa 58 000 Euro. Die L 655 musste nach dem Unfall vorübergehend gesperrt werden.

Auch interessant

Kommentare