Autos frontal zusammengestoßen

Drei Verletzte bei schwerem Unfall in der Höllmecke

+
Das Cabrio war die Höllmecke bergauf Richtung Neuenrade unterwegs.

Werdohl [Update 16.43 Uhr]  - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Wagen in der Höllmecke sind am frühen Sonntagnachmittag drei Personen verletzt worden.

Auch das Fahrzeug im Gegenverkehr war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.

Bei schönstem Herbstwetter, allerdings auch bei tief stehender Sonne waren auf dem Verbindungsstück zwischen der Bundesstraße B236 an der Lenne bei Werdohl hoch nach Neuenrade zahlreiche Ausflugs-Autofahrer unterwegs. 

Die Polizei kann jetzt den Unfallhergang genau beschreiben: Demnach kam um 12.43 Uhr ein 25-jähriger Mann aus Essen mit seinem Cabrio bergauf in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Mercedes zusammen und wurde dabei ebenso wie seine 24-jährige Beifahrerin leicht verletzt. 

Im gerade einmal vier Wochen alten Mercedes blieben der 44-jähriger Fahrer aus Neuenrade und seine auf dem Beifahrersitz befindliche Tochter unversehrt, allerdings bekam die hinten sitzende Ehefrau (47) etwas ab. 

Die drei Personen wurden nur leicht verletzt, die Schutzsysteme der Autos funktionierten. 

Beide Fahrzeuge erlitten allerdings wirtschaftlichen Totalschaden, die Polizei registrierte einen Gesamtschaden von 37.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.