Drei Unfälle mit Flucht in Werdohl

+

Werdohl - Drei Verkehrsunfälle mit anschließender Flucht ereigneten sich am Wochenende in Werdohl.

Auf dem Grundstück Eichendorffstraße 22 beschädigte ein bislang unbekannter Verursacher zwischen Samstag, 22 Uhr, und Sonntag, 15.30 Uhr, mit seinem Fahrzeug das Garagentor. „Dem Spurenbild zufolge könnte es sich um die Anhängerkupplung eines Autos gehandelt haben, die den Schaden an dem Garagentor verursachte“, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. 

An der Hohen Straße beschädigte am Sonntag gegen 12.40 Uhr ersten Angaben zufolge ein blauer Opel, eventuell des Typs Astra, eine Grundstücksmauer am Grundstück Nummer 13. Anschließend entfernte sich der Verursacher vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Wie die Polizei mitteilt, führten erste Ermittlungen bereits zu Fragmenten des Autokennzeichens des Verursacherfahrzeugs. 

Ausweichmanöver endet am Bordstein 

Bereits am Freitag befuhr ein schwarzer Mercedes C-Klasse die Bundesstraße 236 aus Richtung Höllmecke kommend in Richtung Dresel. In Höhe der Ortschaft Wilhelmsthal wurde er von einem silbernen Skoda Fabia trotz entgegen kommender Fahrzeuge überholt. Der Mercedesfahrer musste ausweichen und prallte dabei mit dem rechten Vorderrad vor den Bordstein. Reifen und Felge wurden hierbei beschädigt. 

Anschließend überholte die Fahrerin des Fabia, die laut Zeugenaussagen lockige und schulterlange Haare hatte, am Ende der Ortschaft Dresel noch weitere Autos, obwohl dort ebenfalls Gegenverkehr herrschte. Auch hier kam es zu einer Gefährdung der anderen Verkehrsteilnehmer.

Zeugen, die Angaben zu einem der Verkehrsunfälle machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Werdohl unter Tel. 0 23 92 / 9 39 90 in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare